Fernsehen

Jahrelanger Rechtestreit von YouTube und Gema beendet!

Eine Revolution für deutsche YouTube-User: Der Streaming-Riese hat den Rechtestreit mit der Gema beigelegt. Viele Musikvideos sind jetzt endlich abrufbar!

YouTube Bezahlmodell
Für deutsche YouTube-User kommt die Einigung zwischen dem Video-Riesen und der Gema einer Revolution gleich! YouTube

Wer kennt es nicht: Ein neues Video des Lieblingsmusikers wird frisch veröffentlicht und steht bei YouTube zum Abruf bereit. Doch meistens schauen deutsche Nutzer in die Röhre, weil der kleine und furchtbar ärgerliche Hinweis kommt: „Dieses Video ist in Deutschland leider nicht verfügbar.“ Doch damit soll nach vielen Jahren endlich Schluss sein.

Denn der Streaming-Riese YouTube und die Rechteverwertungsgesellschaft Gema haben sich am Dienstagmorgen endlich einigen können. YouTube soll ab sofort Abgaben an die Gema zahlen – deutsche User haben demnach schon jetzt die Möglichkeit abertausende Musikclips anzuschauen, die zuvor nicht verfügbar waren (oder nur mit technischen Workarounds sichtbar waren).

Deshalb gab es so lange keine Musikclips auf YouTube

Der Kernstreit dreht sich vor allem um die Frage, ob YouTube tatsächlich ein echter Musikanbieter ist und damit auch verantwortlich für die Inhalte oder eben doch nur eine Plattform für die Clips der Nutzer. Im Januar war die Gema mit einer Schadensersatzklage beim Oberlandesgericht München noch gescheitert. Für deutsche YouTube-User geht mit der Einigung ein großes Ärgernis vorbei.

 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!