Stars

Jackie Chan: Krasser Sinneswandel nach „Karate Kid 2“ –Dreh!

Im letzten Jahr wurde Jackie Chans Sohn Jaycee noch wegen eines Drogenvergehens zu drei Jahren Haft verurteilt. Nachdem sich der Kult-Darsteller damals noch von den Taten seines Sprösslings distanziert hatte, will Chan seinem Sohn nun beim „Wiederaufbau“ unter die Arme greifen. Und daran war ausgerechnet der "Karate Kid 2"-Dreh Schuld!

Jackie Chan auf einer Filmpremiere in Tokio
Bereut seine harten Worte gegenüber seinem Sohn: Action-Superstar Jackie Chan. Getty Images

Harte Worte äußerte Jackie Chan im August 2014 gegenüber seinem Sohn Jaycee, als dieser wegen eines Rauschgiftverstoßes zu einer Haftstrafe von drei Jahren verurteilt wurde: „Als Prominenter ist es mir peinlich, als Vater tut mir das Herz weh.“ Die komplette Haftstrafe musste der 31-jährige Chan-Sohn nicht absitzen und wurde wegen guter Führung nach sechs Monaten, im Februar dieses Jahres, wieder freigelassen.

Jetzt äußerte Jackie Chan in einem Interview durchaus selbstkritische Töne. Obwohl sein Sohn auf eigenen Beinen stehe, will Chan seinem Filius nun helfen eine Film- und Musikkarriere zu starten. Grund für seinen Sinneswandel soll ausgerechnet das zärtliche Verhältnis von Will Smith zu seinem Sohn Jayden gewesen sein, das Chan bei den Dreharbeiten zu „Karate Kid 2“ tagtäglich miterleben durfte. 

Bis Jahresende soll Jaycee nun sein neues Album herausbringen, bei dem ein Auftritt von Jackie Chan ziemlich wahrscheinlich erscheint – schließlich ist der 61-jährige Actionstar in seiner Heimat auch als Musiker und Entertainer bekannt. Nach geeigneten Filmprojekten für seinen „Kleinen“ hält Chan ebenfalls Ausschau. Er selbst hat zuletzt den historischen Actionfilm „Dragon Blade“ abgedreht, der im September in die US-Kinos kommen soll. Ein deutscher Starttermin ist noch nicht bekannt. 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt