Fernsehen

Jack Nicholson schmiss die wildesten Partys!

Dass Jack Nicholson es gern mal heftig krachen ließ, ist kein Geheimnis. Doch nun enthüllt ein Buch über den Star, dass es weitaus wilder zuging als angenommen.

Er hatte damals das "wildeste Haus in Hollywood": Jack Nicholson! Das meint jedenfalls Journalist Marc Elliot, der die Villa des Mega-Stars als Auffangbecken für Partywütige bezeichnet. Und auch Nicholson selbst machte nie einen Hehl daraus, dass das Feiern ganz oben auf der Liste seiner Freizeitbeschäftigungen stand. 

Nun verrät der Journalist die Details: "Es gab Partys rund um die Uhr, Getränke, Drogen, Sex und viel 'Tee' zum Rauchen. Und es gab wunderschöne, heiße und willige Mädels, die genauso high werden wollten, wie die Jungs, um eine gute Zeit zu haben." Natürlich wurde dabei auf Nebensächlichkeiten verzichtet: "Der Kühlschrank war nie mit Lebensmitteln gefüllt. Nur Milch für Jacks empfindlichen Magen, Bier und Marihuana, damit es frisch bleibt."

Wer sich jetzt fragt, warum nicht die Polizei am Eingangstor klingelte, dem sei gesagt: Sie tat es! Und sie inspizierte Jacks Villa auch öfter mal. Doch der Star war einfach zu clever: "Glücklicherweise hatte Jack den Rest der Drogen sehr gut versteckt, etwa in falschen Rasierschaum-Behältern. Die Polizei hat sie nie gefunden."

Doch mittlerweile ist Nicholson ruhiger geworden, er ist ja auch schon 76 Jahre alt. Wenn in seiner Nähe mal Rauch aufsteigt, dann qualmt da höchstens eine Zigarre vor sich hin....



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!