Serien

„Alles was zählt“: Hauptdarstellerin verlässt die Serie

Nach weniger als einem Jahr ist alles wieder vorbei: Schauspielerin Isabell Horn verabschiedet sich von der RTL-Serie „Alles was zählt“. Was sind die Gründe für den überstürzten Ausstieg?

Isabell Horn, Pia Koch, GZSZ, Alles was zählt, AWZ
Alles vorbei bei "Alles was zählt": Isabell Horn verlässt die Serie / Getty Images

Schon in dieser Woche steht Isabell Horn ein letzten Mal in ihrer Rolle als Pia Koch vor der Kamera. Ganz überraschend wird die 31-Jährige der Serie und ihrer neuen Heimat Köln den Rücken zukehren und zurück nach Berlin ziehen.

Erst im April dieses Jahres stieß Isabell nach einem Cross-Over vom „Gute Zeiten Schlechte Zeiten“-Set zu „Alles was zählt“. In beiden Serien verkörperte sie die coole DJane Pia Koch.

Ein Grund für den Ausstieg: Die Schauspielerin plagt das Heimweh. Gegenüber RTL verriet sie: „Ich habe mich nun entschieden, nach diesem intensiven Jahr das wöchentliche Pendeln zwischen Köln und Berlin aufzugeben und fest in meine Heimat Berlin zurückzukehren.“

Trotzdem stellt sie klar: „Das bedeutet nicht, dass ich von nun an nur Jobs in Berlin wahrnehmen möchte. Gerade in unserem Beruf ist es durchaus normal, in unterschiedlichen Städten zu drehen oder auf der Bühne zu stehen.“

Die Rückkehr nach Berlin ist natürlich Anlass für neue Spekulationen. Wird Isabell ihrer Rolle vielleicht doch treu bleiben und wohlmöglich wieder zu „GZSZ“ zurückkehren? Es bleibt spannend im RTL Vorabend-Universum.

Am 8. Februar 2016 wird Pia Horn ein letztes Mal in „AWZ“ zu sehen sein. Wie der Ausstieg dramaturgisch erfolgt, haben die Serienmacher noch nicht verraten.



Tags:
TV Movie empfiehlt