Fernsehen

Iron Man 3: Neue Spezialfunktion im Anzug

Mit reiner Willenskraft soll Robert Downey Jr. als Tony Stark in "Iron Man 3" seinen neuen Anzug steuern können. Dabei hat es diese Nanotechnologie in sich. Denn sie kann dem Superhelden auch das Leben schwer machen.

Robert Downey Jr. als Iron Man bekommt einen neuen Anzug - mit Spezialfunktion.
Robert Downey Jr. als Iron Man bekommt einen neuen Anzug - mit Spezialfunktion.

Die Marvel Studios, Produktionsfirma der Action-Streifens "Iron Man 3", verriet nun einige Details zum neuen Film. So wurde der neue Superhelden-Anzug vorgestellt: Weniger Rot, dafür mehr Gold, und ausgestattet mit neuster Nanotechnologie. Die soll Milliardär Tony Stark (Robert Downey Jr.) in seinem Kampf gegen Erzfeind Mandarin helfen, indem er die einzelnen Komponenten per Willenskraft bewegen kann. Das hat aber ungeahnte - und leider auch negative - Folgen: Manchmal funktioniert die Steuerung nicht wie gewünscht. Genaueres verrieten die Filmemacher noch nicht.

Ein weiteres Geheimnis, das die Produzenten nun lüfteten, ist das um den Bösewicht Mandarin. Der soll nämlich von Ben Kingsley gespielt werden. Der britische Schauspieler ist vor allem für seine Rolle als Gandhi im gleichnamigen Film bekannt. Statt den sanften Inder schlüpft der 68-jährige für "Iron Man 3" in die Rolle des Schurken.

"Iron Man 3" wird im Mai 2013 in die Kinos kommen. Grundlage für die Action-Filme bildeten die gleichnamigen Superhelden-Comics von Marvel. Zu den weiteren Stars, die in "Iron Man 3" mitspielen, zählen Gwyneth Paltrow, Guy Pearce, Rebecca Hall und Don Cheadle. Zum ersten Mal Regie für einen "Iron Man"-Film führte Shane Black ("Kiss Kiss Bang Bang").

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt