Kino

"Iron Man 3" kommt ohne Black Widow

"Iron Man" und "Black Widow" gehören zusammen wie Pech und Schwefel. "Iron Man 3" allerdings wird ohne Black Widow alias Scarlett Johansson auskommen.

Als Black Widow ist Scarlett Johansson der Hit: Im hautengen Latexdress kämpfte sich die Schauspielerin schon zweimal durch "Iron Man" und ist nun zum dritten Mal in dieser toughen Rolle in "Marvel's The Avengers" zu sehen. Ein viertes Mal wird es aber möglicherweise nicht geben - zumindest nicht an der Seite von "Iron Man". So betonte Scarlett Johansson in einem Interview jetzt ausdrücklich: Nein, für "den geplanten "Iron Man 3" werde sie keinesfalls als Black Widow zurückkehren. Das liege aber nicht an der Rolle, denn gegen die habe Johansson nichts einzuwenden. Vielmehr wünscht sich der Star einen eigenen Soloauftritt der berühmten Comicfigur, die noch viel Potential für einen Extra-Film habe: "Es könnte da einen großartiges Spin-Off zur Black Widow geben, vielleicht auch in der Art der 'Bourne"-Filme. Das wäre wirklich toll."

 

"Iron Man 3" wird anders

In diesem Stil soll laut Regisseur Shane Black auch "Iron Man 3" aufgezogen werden. Black schwebt statt Fantasyschurken, die sich gegenseitig verhauen, eine Art "technologischer Thriller" mit einem starken Konflikt vor, in dem "internationaler Krieg, Militär und Terror" vorkommen. Das Ganze wird also um einiges ernster aufgebaut werden, als "Iron Man 2", mit dem sich das Studio nicht wirklich zufrieden zeigte. Kinostart für "Iron Man 3" ist im Mai 2013. Aktuell gibt es den Superhelden im Blechanzug mit "Marvel's The Avengers" im Kino zu bewundern.



Tags:
TV Movie empfiehlt