Kino

"Insidious 3": Horror-Hit wird ohne Regisseur James Wan fortgesetzt

"Insidious 3": Horror-Hit wird ohne Regisseur James Wan fortgesetzt
"Insidious 3": Horror-Hit wird ohne Regisseur James Wan fortgesetzt

Über 40 Millionen Dollar hat der Gruselschocker Insidious: Chapter 2 am ersten Wochenende eingenommen, selten hat ein Horrorfilm

Über 40 Millionen Dollar hat der Gruselschocker Insidious: Chapter 2 am ersten Wochenende eingenommen, selten hat ein Horrorfilm einen derart starken Start hingelegt. Nun wurde dem Branchenblatt "The Hollywood Reporter" zufolge offiziell bestätigt, dass ein dritter Teil entstehen wird. Angesichts solcher Zahlen ist diese Entscheidung wahrlich keine Überraschung. Allerdings wird Insidious: Chapter 3 ohne James Wan auskommen müssen. Der Regisseur von Insidious und Insidious: Chapter 2 hat vor einigen Tagen in einem Interview verkündet, dass er keine derartigen Streifen mehr drehen wird: "Ich sage offiziell, dass ich mit dem Horrorgenre fertig bin. Conjuring - Die Heimsuchung und Insidious: Chapter 2 sind meine letzten beiden Gruselfilme." Statt in eine Schublade gesteckt zu werden, aus der er nicht mehr herauskommt, will Wan sich neue Herausforderungen suchen. Als Regisseur des Actionkrachers Fast & Furious 7, der am 10. Juli 2014 in den deutschen Kinos starten soll, hat er die Chance, sich von seinem Image zu lösen. James Wan steht für das dritte Sequel zwar nicht nicht mehr zur Verfügung, dafür wird Autor Leigh Whannell (Dead Silence) nach den Drehbüchern zu Teil 1 und 2 auch das Insidious: Chapter 3-Skript schreiben. Auch auf Produzentenseite wird es keinen Wechsel geben, Jason Blum (The Purge - Die Säuberung) und Oren Peli (Paranormal Activity) übernehmen diesen Job zum dritten Mal. Weitere Details, beispielsweise ob die bisherigen Hauptdarsteller Patrick Wilson (A Gifted Man) und Rose Byrne (Damages - Im Netz der Macht) wieder mit von der Partie sind, gibt es aber noch nicht.


Tags:
TV Movie empfiehlt