Filme

Indiana Jones: Spielberg plant Neuauflage mit weiblicher Heldin Indiana Joan

Auf „Indiana Jones“-Fans kommt eventuell bald eine große Veränderung zu. Denn Steven Spielberg denkt über eine weiblichen Heldin nach: „Indiana Joan“.

Marion Indiana Jones
„Indiana Jones“: Steven Spielberg plant Neuauflage mit weiblicher Heldin Indiana Joan
 

Filmemacher Steven Spielberg ist immer wieder für eine Überraschung gut. Doch sein nächster Coup könnte für viele Zuschauer mehr als eine bloße Überraschung sein. Vor allem männliche „Indiana Jones“-Fans könnten laut Spielberg geschockt reagieren.

Steven Spielberg verfilmt "American Sniper" mit Bradley Cooper
Steven Spielberg ist für seine Visionen bekannt.

In einem Interview mit „The Sun“ verkündete der Star-Regisseur bezüglich der „Indiana Jones“-Filmreihe sei es Zeit für „einen neuen Ansatz“. Auf Nachfrage, ob damit etwa eine weibliche Heldin gemeint sei, nickte Steven Spielberg zustimmend.

„Natürlich müssten wir den Namen von Jones zu Joan ändern,“ erklärte Spielberg. „Und daran gäbe es nichts auszusetzen.“ Dass manche Fans darauf verärgert reagieren könnten, ist für den Filmemacher, der sich schon seit Jahren für Frauenrechte und Gleichberechtigung stark macht, zweitrangig.

Viel verwirrender als die Idee einer weiblichen Indiana, ist für die Fans allerdings der Umstand, dass Spielberg den Namen überhaupt ändern möchte. Schließlich handelt es sich dabei um einen Nachnamen, und der muss natürlich keine weibliche Endung haben:

Eine Neuauflage mit einer Frau in der Rolle der Indiana Joan könnte in gewisser Weise auch als eine Liebeserklärung an Spielbergs Frau Kate Capshaw verstanden werden. Schließlich lernte sich das Paar 1984 am Set des zweiten „Indiana Jones“-Films kennen, in dem Capshaw mitspielte. Die beiden sind seit 1991 glücklich verheiratet.

„Ich hatte in meinem Leben das Glück von verschiedenen Frauen geprägt zu werden. Einige von ihnen lieb(t)e ich wie verrückt – meine Mutter und meine Frau,“ erklärte Spielberg gegenüber „The Sun“.

Auch wenn (derartige) Veränderungen nie leicht sind, finden viele Fans die Idee großartig. Schließlich ist das Frauenbild endlich im Wandel. Steven Spielberg ist als großartiger Filmemacher bekannt und hat schon ganz andere Neuerungen in grandioser Weise auf die Leinwand gebracht.

Ein neues Frauenbild in "Indiana Jones"? Die Zeiten ändern sich!

Wer mit Spielbergs Idee ein Problem hat, hat zudem noch reichlich Zeit, sich an den Gedanken einer weiblichen Indiana Joan zu gewöhnen. Der Dreh zum fünften Teil der „Indiana Jones“-Reihe soll im April 2019 beginnen – mit Harrison Ford in der Hauptrolle.

„Das wird [aber] Harrison Fords letzter 'Indiana Jones'-Film sein. Ich bin mir aber aber sehr sicher, dass ich danach weiter mache.“

Welche Schauspielerin dann in Fords Fußstapfen treten könnte, verriet Spielberg nicht. Fans spekulieren unterdes Michelle Rodriguez könne eine gute Besetzung sein.

Wir sind gespannt!

*von Anna Peters

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!