Kino

"Independence Day 2": Will Smith zu teuer

In den Vereinigten Staaten wird Independence Day 2 am 03. Juli 2015 in den Kinos starten. Für das erste von zwei Sequels des

"Independence Day 2": Will Smith zu teuer
"Independence Day 2": Will Smith zu teuer

In den Vereinigten Staaten wird Independence Day 2 am 03. Juli 2015 in den Kinos starten. Für das erste von zwei Sequels des Blockbusterhits Independence Day aus dem Jahr 1996 muss bis dahin noch einiges an Arbeit erledigt werden. Ganz vorne auf der To-Do-Liste steht die Besetzung. Eines ist jedoch schon jetzt klar: Will Smith (After Earth), der durch den ersten Teil den Aufstieg als Filmstar schaffte, wird nicht zurückkehren. Regisseur Roland Emmerich (White House Down) verriet "NY Daily News", dass Smith mittlerweile schlicht zu teuer und zu populär ist. Der schwäbische Filmemacher ist in Hollywood bekannt für sein effizientes und kostensparendes Arbeiten. Ein Will Smith mit einer exorbitanten Gage passt nicht ins Konzept. An eine komplett neue Besetzung müssen sich "Independence Day"-Fans aber nicht gewöhnen. Emmerich zufolge wird die Hälfte des Cast aus Schauspielern bestehen, die bereits im Originalfilm dabei waren. Wer von der ursprünglichen Besetzung am Start sein wird, verriet der Deutsche aber nicht. Dass Jeff Goldblum ("Morning Glory") und Bill Pullman ("Ein fast perfektes Verbrechen") Interesse daran haben, ihre Figuren aus "Independence Day" in den Fortsetzungen zu spielen, ist jedoch verbürgt.



Tags:
TV Movie empfiehlt