Serien

"In aller Freundschaft"-Vorschau 25. Juni | Das passiert heute in Staffel 22

Wie geht es in der Sachsenklinik mit Dr. Roland Heilmann, Dr. Martin Stein, Arzu Ritter und Co. weiter? Das erfahrt ihr in unserer "In aller Freundschaft"-Vorschau...

"In aller Freundschaft"-Vorschau 25. Juni
"In aller Freundschaft"-Vorschau: Hier erfahrt ihr, wie es in der Sachsenklinik weitergeht! © MDR/Saxonia Media/Kiss
 

In aller Freundschaft"-Vorschau 25. Juni 

Philipp und Kai kümmern sich um den Patienten Max Volkmann, dessen Unterarm wegen schwerer Verbrennungen amputiert werden muss. Doch seine Lage wird immer schlimmer, denn kurz nach dem Eingriff entzündet sich die Wunde und eine Sepsis droht. Philipp setzt sich vehement dafür ein, eine weitere Amputation zu verhindert - ganz im Gegensatz zu Kai und Roland, die glauben, dass sich Arzus Mann hier verrannt hat.

Derweil überlegt Miriams Mutter, die Caféteria gen Berlin zu verlassen. Für ihre Tochter ein Schock!

So geht es danach weiter...

 

"In aller Freundschaft"-Staffel 22 | Vorschau

IaF-Vorschau für Dienstag, den 25. Juni

Kais ehemaliger Vorgesetzter, Oberstleutnant Thomas Wiegels, mit dem er im Auslandseinsatz in Mali war, ist Patient in der Sachsenklinik. Er hat extreme Atembeschwerden, will sich jedoch nicht von Kai helfen lassen. Maria bietet zwar ihre Hilfe an, wird aber von Kai rüde abgefertigt. Auch ihre Bemühungen, mehr über die Geschehnisse damals zu erfahren, scheitern. Schließlich wandert jedoch ein Granatsplitter Richtung Luftröhre und ein Pseudoaneurysma wird festgestellt. Schnelles Handeln ist jetzt angesagt, sonst können Maria und Kai für nichts mehr garantieren...

Roland und Katja wollen ihre Beziehung öffentlich machen, doch das ist gar nicht so einfach. Unterdessen macht Kathrin Fortschritte mit dem OP-Roboter. 

Wie es bei "In aller Freundschaft"- Staffel 22 weitergeht, erfahren wir wie immer dienstags im Ersten! 

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt