Serien

„In aller Freundschaft“: Startdatum für nie ausgestrahltes Spin-Off | „Nachts in der Sachsenklinik“

Zum 20-jährigen Jubiläum können sich die Fans auf allerhand Specials freuen. Nun zeigt der MDR auch noch dieses nie im Fernsehen ausgestrahlte Spin-Off.

 „In aller Freundschaft“: MDR zeigt noch nie ausgestrahltes Spinn Off zum Jubiläum | „Nachts in der Sachsenklinik“
„In aller Freundschaft – Nachts in der Sachsenklinik“ / MDR

Bislang war das Spin-Off „In aller Freundschaft – Nachts in der Sachsenklinik“ nur Online zu sehen. Doch jetzt kommt die Miniserie auch ins TV. Dort erfahren die Zuschauer was nachts in der Sachsenklinik vor sich geht.

 

Das passiert in der Sachsenklinik

Im Fokus der Geschichte steht der Nachtpförtner Tom Fichte. Ihm ist nichts wichtiger, als die Übertragung seines Lieblings-Fußballvereins sehen zu können. Doch dazu kommt er in der turbulenten Klinik nicht.

Gestört wird er von der Krankenschwester Arzu, denn sie macht die Begegnung mit einem angeblichen chinesischen Kung-Fu-Meister. Dann wandelt auch noch Frau Dr. Globisch blutüberströmt durch die nächtlichen Gänge und wütende Bienen machen ihm auch noch einen Strich durch die Rechnung.

 

Wann und wo kann man es sehen?

MDR zeigt das Spin-Off in der Nacht vom 19. auf den 20. Oktober. Die ersten fünf Folgen werden ab 00:15 Uhr und die andere Hälfte ab 02:00 Uhr gezeigt. In der Zwischenzeit kann man sich das Special „In aller Freundschaft -Bis zur letzten Sekunde“ von 2013 in Spielfilmlänge ansehen.

Für wen das alles noch nicht genug ist: Die Talkshow „Riverboat“ hat für den gleichen Tag ab 22 Uhr die Hauptdarsteller der Serie, Alexa Maria Surholt, Arzu Bazman und Jascha Rust, eingeladen.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!