Stars

"In aller Freundschaft"-Star Jutta Kammann nach Sturz im Krankenhaus

Jutta Kammann ist bei einem Spaziergang gestürzt. Im Krankenhaus stellte man bei dem "In aller Freundschaft"-Star Brüche und Prellungen fest.

IaF-Star Jutta Kammann
Jutta Kammann ist schwer gestürzt und musste ins Krankenhaus. MDR/Sebastian Kiss

Sorge um Jutta Kammann. Die Schauspielerin stürzte bei einem Spaziergang in München und zog sich eine Rippenprellung und zwei Brüche zu.

 

Jutta Kammann: "Ich hatte ein Heer von Schutzengeln"

"Ich habe vermutlich wegen meiner Augenkrankheit (Anm. d. Red.: Makula-Degeneration) eine Bordsteinkante nicht gesehen, bin mit voller Wucht auf die Straße geknallt", sagte Jutta Kammann gegenüber der Bild. "Ich habe noch Schmerzen, aber was für ein Glück, dass ich mir nicht alle Zähne rausgeschlagen habe. Ich hatte ein Heer von Schutzengeln."

Jutta Kammann musste sogar operiert werden. "Ich habe jetzt eine Platte im Gelenk, die in einem Jahr wieder raus kommt. Die Ärzte haben mich hier wunderbar behandelt. Ich kann alle Finger bewegen, das ist ja das Wichtigste", sagte die 75-Jährige. Die Schauspielerin darf die Klinik bald wieder verlassen - sie hatte Glück im Unglück.

Als Oberschwester Ingrid Rischke war Jutta Kammann 16 Jahre lang in der Serie "In aller Freundschaft" zu sehen. 2019 kehrte sie für eine Gastrolle zurück, um ihrem langjährigen Serienpartner Dieter Bellmann die letzte Ehre zu erweisen. Bellmann starb 2017 im Alter von 77 Jahren.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt