Stars

"In aller Freundschaft“: So sieht Dr. Emanuel Barrach heute aus!

Von Beginn der Serie bis 2001 war Axel Wandtke als „Dr. Emanuel Barrach“ bei „In aller Freundschaft“ zu sehen. Wir zeigen euch, was der Schauspieler heute macht.

Axel Wandtke In aller Freundschaft Emanuel Barrach
„In aller Freundschaft“: Axel Wandtke als „Dr. Emanuel Barrach“ (rechts) mit seiner Lebensgefährtin „Sonja“ und seinem Sohn „Tim“. | MDR

Axel Wandtkes Figur „Dr. Emanuel Barrach“ hatte eine dramatische Zeit bei „In aller Freundschaft“. Erst war er tablettenabhängig und dann brachte sich seine große Liebe „Maia“ auch noch selbst um. In Staffel 3 verlässt der Oberarzt die Klinik dann in Richtung Dresden.

 

Axel Wandtke nach „In aller Freundschaft“

Seit Axel Wandtke die ARD-Serie verließ, hatte er zunächst Gastauftritte in einigen Serien wie „Hallo Robbie!“, „SOKO Wismar“ oder „Polizeiruf 110“. Außerdem spielte er ab und zu in Fernseh- und Kurzfilmen mit.

Sein Ende bei „In aller Freundschaft“ war auch gleichzeitig der Startschuss für seine Theater-Karriere. In den letzten Jahren war Axel Wandtke regelmäßig für die Volksbühne Berlin tätig. Er war zum Beispiel in den Stücken „Baal“ und „Macbeth“ zu sehen.

Axel Wandtke Ich wollte nicht töten
Axel Wandtke in dem Fernsehfilm „Ich wollte nicht töten“ 2007. | ZDF

Ein weiteres Standbein Axel Wandtkes ist die Hörspielarbeit. In mindestens 25 Aufnahmen lieh der ehemalige „In aller Freundschaft“-Star verschiedensten Figuren seine Stimme.

Obwohl Axel Wandtke nach „In aller Freundschaft“ bisher keinen großen Serien-Erfolg mehr für sich verbuchen konnte, mangelt es ihm also nicht an Jobs. 2018 war er zudem in dem Oscar-nominierten deutschen Film „Werk ohne Autor“ zu sehen und 2019 spielt er in dem Drama „Der Boden unter den Füßen“ mit.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt