Stars

In aller Freundschaft: Julian Weigend wäre beinahe gestorben!

Vor drei Jahren musste "In aller Freundschaft"-Star Julian Weigend wiederbelebt werden. Nun geht es seiner Serienfigur ähnlich.

In aller Freundschaft: Julian Weigend in "Ein Sommer in Vietnam"
Julian Weigends Serienfigur "Dr. Kai Hoffmann" muss heute Abend wiederbelebt werden. Der Schauspieler machte selbst schon eine ähnliche Erfahrung. Screenshot ZDF

Das war kurz vor knapp! Beinahe wäre "In aller Freundschaft"-Schauspieler Julian Weigend gestorben. Im Interview mit "Bild" erzählt er von seiner Nahtoderfahrung vor drei Jahren: Der "In aller Freundschaft"-Star ist morgens aufgewacht und hatte unglaubliche Schmerzen in der Brust. Im Interview vergleicht er das Gefühl mit Pferdetritten gegen seinen Brustkorb. Kurz darauf wurde er bewusstlos.

"Grund war eine Herzmuskelentzündung. Die kam, weil ich eine Erkältung nicht auskuriert hatte." Weiter erklärt er: „Ich hatte Glück, dass [meine Frau] noch neben mir lag und nicht bereits unter der Dusche stand.“ Sie alarmierte sofort den Notarzt und machte eine Herzdruckmassage. Sie glaubte, ihr Mann würde ersticken: "Die Augen waren wohl überrollt. Es war nur noch ein Zusammenkrampfen."

Er habe sich selber von der Zimmerdecke aus gesehen, so Weigend, seinen eigenen Körper aus der Vogelperspektive: "Ich hatte ein außerkörperliches Erlebnis und habe mich wirklich von oben beobachten können, ganz sachlich-klar aus einer Art Schwebezustand. Ich habe Maya gesehen, wie sie versucht, mich wiederzubeleben.“

Der Schauspieler erinnert sich, dass er auf der einen Seite das Gefühl hatte, dass er gar nicht mehr in seinen Körper zurückwollte. Auf der anderen Seite hatte er aber das Gefühl, dass ihn jemand zurück zu seinem Körper leiten wollte. Dieses Gefühl teilte ihm mit, dass er noch nicht so weit sei von dieser Welt zu gehen.

Im Gegensatz zu den meisten Nahtoderfahrungen, von denen andere Menschen berichten, will Weigend aber weder ein weißes Licht, noch einen Tunnel gesehen haben. Der Mime beschreibt es eher wie ein "tiefes Gefühl von Nachhausekommen, Geborgenheit, Frieden und Liebe", das er hinter einer Tür gefunden habe. 

Schließlich wurde der IaF-Star ins Krankenhaus eingeliefert, wo er eine Woche auf der Intensivstation verbrachte. Eine Erfahrung, die sein Leben veränderte!

 

Julian Weigand: Stirbt seine Serienfigur?

Auch sein Seriencharakter "Dr. Kai Hoffmann" in "In aller Freundschaft" hat heute Abend eine ähnliche Erfahrung. In der Serie muss er von Dr. Maria Weber, gespielt von Annett Renneberg wiederbelebt werden.

Welche Umstände zu der lebensgefährlichen Situation führen, erfahren wir heute Abend um 21 Uhr bei "In aller Freundschaft" im Ersten.

 

 

 

 

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt