Serien

„In aller Freundschaft“: Bastian hat einen schweren Unfall

Bastian Marquardt begeht nach einem Autounfall Fahrerflucht. Welche Komplikationen es gibt, seht ihr heute Abend bei "In aller Freundschaft" um 21 Uhr im Ersten.

 „In aller Freundschaft“: Bastian hat einen schweren Unfall
In aller Freundschaft: Bastian braut einen Autounfall! MDR/Sebastian Kiss

Sarah Marquardts Herz rutscht in die Hose, als sie ihren Sohn anruft und sie am anderen Ende plötzlich Reifenquietschen und einen lauten Knall hört. Der Grund: Bastian hatte einen schweren Verkehrsunfall! Ihm passiert glücklicherweise nichts, doch vor Schreck begeht er Fahrerflucht - ohne zu schauen, wie es dem oder der Fahrerin des anderen Wagens geht! Seine Fahrerflucht und den Unfall beichtet er seiner Mutter, die ihm schwere Vorwürfe macht, immerhin handelt es sich dabei um eine Straftat. Trotzdem hält sie es für keine gute Idee, jetzt noch zur Polizei zu gehen.

 

"In aller Freundschaft“: Bastians Unfall hat schlimme Konsequenzen

Wenig später wird die Fahrerin des Wagens, den ihr Sohn angefahren hat, in die Sachsenklinik eingeliefert. Bei dem Unfall ist ihr nichts Schlimmes zugestehen, lediglich ein paar Kratzer weist die junge Frau auf. Doch kurz darauf bekommt sie starke Schmerzen und muss notoperiert werden. Während des Eingriffs benötigt diese dringend eine Blutspende. Jedoch hat die Patientin eine außergewöhnliche Blutgruppe, also greifen die Ärzte erstmal auf Gruppe Null, um ihr Leben zu retten. Leider reagiert sie allergisch und die Zeit drängt.

Ob die Frau durchkommt, lässt sich laut Dr. Roland Heilmann noch nicht sagen, wie ihr im Trailer seht:

Wird die Patientin es schaffen und wird Bastian zu seiner Fahrerflucht stehen?

Mehr dazu sehen wir heute Abend um 21 Uhr im Ersten bei „In aller Freundschaft“.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt