Serien

"In aller Freundschaft"-Arzu: Große Sorge!

In der nächsten Folge von "In aller Freundschaft" müssen Arzu und Philip ganz stark sein: Oskar und Max Brentano müssen ins Krankenhaus! Ihre Eltern zergehen vor Sorge...

"In aller Freundschaft"-Arzu: Große Sorge!
"In aller Freundschaft": Arzu und Philip sind in großer Sorge! © MDR/saxonia media/Kiss
 

"In aller Freundschaft"-Arzu: Große Sorge!

Oskar und Max Brentano toben im Garten, doch dann geschieht das Missgeschick: Bei einem Unfall verletzt sich Oskar und muss in die Sachsenklinik eingeliefert und dort operiert werden. Max gibt sich die Schuld, doch schon bald landet er selbst im Krankenhaus.

Einige Zeit später muss Max im Kindergarten erbrechen. Kris Haas holt ihn dort ab und bemerkt, dass Max beim Laufen hinkt. Bei einer Untersuchung stellen Philipp Brentano und Roland Heilmann Morbus Perthes fest, eine Hüftschädigung.

In aller Freundschaft: Max
Max, der Sohn der Brentanos, leidet an einer Hüftkrankheit. © MDR/saxonia media/Kiss

Kurz darauf gibt es erneut einen Notruf. Oskar hat eine starke Blutung und muss noch einmal operiert werden. Schwere Stunden für Arzu Ritter und Philipp Brentano beginnen. Das IaF-Paar ist in großer Sorge um ihre Söhne. Ob alles gut geht?

Wie es bei "In aller Freundschaft" weitergeht, erfahren wir wie immer dienstags um 21 Uhr im Ersten.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!