Kino

"I Am Legend"-Autor Richard Matheson verstorben

Er war der Meister der Science-Fiction-Geschichten, er war der Erfinder zahlreicher weltbekannter Storys, er lieferte Stoff für etliche Blockbuster:

"I Am Legend"-Autor Richard Matheson verstorben
"I Am Legend"-Autor Richard Matheson verstorben

Er war der Meister der Science-Fiction-Geschichten, er war der Erfinder zahlreicher weltbekannter Storys, er lieferte Stoff für etliche Blockbuster: Richard Matheson schrieb seit den 1950er Jahren Romane und Drehbücher. Einige davon kennt beinahe jeder. Sein postapokalyptisches Buch "Ich bin Legende" wurde beispielsweise viermal verfilmt: The Last Man on Earth (1964) mit Vincent Price in der Hauptrolle kam zuerst. Es folgten Der Omega Mann (1971) mit Charlton Heston und zuletzt I Am Legend mit Will Smith und I Am Omega (2007) mit Mark Dacascos. Immer wieder gelang es Matheson, der an der University of Missouri Journalismus studierte, Geschichten zu Papier zu bringen, die nach wie vor enormes Potenzial besitzen. Die Vorlage zum Blockbuster Real Steel mit Hugh Jackman in der Hauptrolle stammt ebenso aus seiner Feder wie die zu Hinter dem Horizont - Das Ende ist nur der Anfang mit Robin Williams und zu The Box mit Cameron Diaz. Auch beim Drehbuchschreiben war Richard Matheson ein echtes Talent. Er versorgte die Kultserie The Twilight Zone mit Geschichten, verfasste das Skript zum hochspannenden Thriller Duell, der Steven Spielberg ("Lincoln") einen kräftigen Karriereschub gab, und mit seiner Story zu der Der weiße Hai 3 sorgte er dafür, dass der Raubfisch seine Zähne nach dem zweiten Teil nicht in Rente schicken musste. Am 23. Juni ist Richard Matheson mit 87 Jahren in seinem Zuhause in Kalifornien gestorben.



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!