Fernsehen

Hulk Hogan und Dwayne Johnson trauern: Dusty Rhodes gestorben

Abgesprochene Kampfergebnisse, Storyline, Scripted Reality hin oder her – Wrestling ist eine nicht nur eine milliardenschwere TV-Industrie, sondern auch ein Publikumsmagnet, der professionelle Stuntmen von Hulk Hogan bis zu Dwayne „The Rock“ Johnson zu internationalen TV-Stars gemacht hat. In den USA laufen sie ohnehin als Entertainer. Diese Fangemeinde trauert heute. Wrestling-Legende Dusty Rhodes ist im Alter von 69 gestorben. Er erlag ausgerechnet den Folgen eines Sturzes in seinem Haus in Orlando.

Dusty Rhodes (links) ist gestorben. Foto: Getty Images

Die WWE (World Wrestling Entertainment) selbst hat den Tod Rhodes, der zu den großen Stars seiner Zunft zählte, bekannt gemacht. Unter dem Spitznamen „The American Dream“ gewann er während seiner aktiven Zeit mehrmals die höchsten Titel des telegenen Wrestling-Sports.

Wie das Unterhaltungsportal „TMZ“ berichtet, sei Rhodes nach dem Sturz ins Krankenhaus gebracht worden, wo es zu mehreren Komplikationen kam.

Berühmte Kollegen trauern

Unter anderem trauert Dwayne Johnson öffentlich um seinen Kollegen. Über Instagram ließ er verlauten: „Er ist nicht nur eine große Inspiration und ein Mentor für mich gewesen, sondern hat, was viel wichtiger ist, Wrestling-Fans auf der ganzen Welt inspiriert und unterhalten.“

Ähnliche Worte fand Hulk Hogan auf Twitter: „Ich kann es immer noch nicht glauben.“



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt