Kino

Hugh Laurie als Bösewicht in "Tomorrowland" im Gespräch

In Deutschland ist Hugh Laurie vor allem als miesepetriger Arzt Dr. House aus der gleichnamigen Serie bekannt. Nachdem dieses Erfolgsformat nun

Hugh Laurie als Bösewicht in "Tomorrowland" im Gespräch
Hugh Laurie als Bösewicht in "Tomorrowland" im Gespräch

In Deutschland ist Hugh Laurie vor allem als miesepetriger Arzt Dr. House aus der gleichnamigen Serie bekannt. Nachdem dieses Erfolgsformat nun ausgelaufen ist, scheint Hugh Laurie seine Karriere als Filmschauspieler wieder voranzutreiben: Der Brite ist offenbar als Bösewicht für den von Disney produzierten Science-Fiction-Film Tomorrowland im Gespräch. Laurie würde dabei zusammen mit dem bereits als Hauptdarsteller verpflichteten George Clooney vor der Kamera stehen. Durch Fernsehserien wie "Dr. House", "Dr. Slippery" und "Blackadder" konnte Hugh Laurie sich einen Namen machen. Doch nicht nur in der TV-Landschaft profilierte er sich, sondern auch in zahlreichen Filmen, beispielsweise "101 Dalmatiner", "Stuart Little", "Der Flug des Phoenix", "Die Tochter meines besten Freundes" und zuletzt "Mr. Pip". Als Antagonist in Tomorrowland würde er seinem Werdegang vermutlich ein echtes Highlight hinzufügen können. Allerdings ist über den Film, der am 14. Dezember 2014 in den USA anlaufen soll, bisher noch wenig bekannt. Offenbar soll Tomorrowland im Stile von "Unheimliche Begegnung der dritten Art", Steven Spielbergs Science-Fiction-Film aus dem Jahr 1978, sein. Das Drehbuch haben Damon Lindelof - einer der Erfinder und Hauptautoren der erfolgreichen Mystery-Serie "Lost" sowie Drehbuchschreiber der Science-Fiction-Filme "Cowboys & Aliens" und "Prometheus - Dunkle Zeichen" - und Jeff Jensen verfasst. Regie führen wird Brad Bird ("Die Unglaublichen", "Ratatouille", "Mission: Impossible - Phantom Protokoll").



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!