Kino

Hugh Jackman: "Wolverine sieht bescheuert aus!"

"X-Men"-Held Hugh Jackman mag den Look seiner Kultfigur Wolverine nicht. Der Bart ginge ja noch, aber die Frisur sehe sowohl im Film als auch privat mies aus…

Ersteres kriegt Wolverine, der beliebteste aller "X-Men" ganz gut hin. Aber an Punkt 2 hapert es ganz gewaltig - das meint zumindest Darsteller Hugh Jackman. In einem Interview über sein neues Kinospektakel "Wolverine: Weg des Kriegers" kritisiert Jackman vor allem Wolverines mimisches Markenzeichen, die buschigen Koteletten: "Seltsamerweise sieht das im Film noch ganz okay aus bei dieser Figur. Aber stellt euch das mal im Privatleben vor. Das sieht lächerlich aus, dermaßen bescheuert. Man kann vielleicht noch ein Baseball-Cap dazu tragen, um es ein bisschen abzumildern, aber eigentlich kann man sich mit diesem Bart nicht vernünftig stylen." Dass Jackman privat nicht gerne wie ein verwucherter Primat aussehen möchte, kann man vielleicht noch nachvollziehen Auch wenn derartige Kritik an der Kultfigur, der er persönlich einen großen Erfolg verdankt, vielleicht nicht besonders diplomatisch ist.

 

Wo ist Zohan, wenn man ihn braucht?

Doch für treue Wolverine-Fans kommt es noch dicker. Denn die Frisur des Adamantium-Mannes findet Jackman nicht nur privat problematisch: "Da ist ja noch die Sache mit den Haaren. Denn die sehen natürlich sowohl an der Filmfigur wie auch im Privatleben vollkommen lächerlich aus." Trotzdem will Jackman den "X-Men"-Helden gerne weiter spielen. Denn darin sieht er eine gute Möglichkeit, seine Aggressionen loszuwerden: "Es liegt in unseren Genen, uns aggressiv zu verhalten, das ist halt so ein Urzeit-Erbe. Und das muss irgendwie raus können, deshalb ist es für mich eine gute Therapie, Wolverine zu spielen. Als ich jünger war, hab ich das noch beim Rugby gemacht. Jetzt hilft mir Wolverine dabei, auch wenn ich ansonsten nicht so viel mit ihm gemeinsam habe. Aber ich finde, er ist eine komplexe Figur und deswegen spannend darzustellen." Wo das Charakterprofil Wolverines genau herrührt, gibt es ab 25. Juli im Kino zu sehen. Denn in "Weg des Kriegers" erkundet Logan seine Vergangenheit, die mit einem Samurai verbunden ist. Also auf nach Japan!



Tags:
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!