Sport

HSV-Schock: Schwere Verletzung überschattet Training vor dem Stadt-Derby | 2. Bundesliga

Montag kommt es zum Derby zwischen dem FC St. Pauli und Hamburger SV. Im heutige Training gab es beim HSV einen großen Verletzungsschock.

Jan Gyamerah HSV
HSV-Profi Jan Gyamerah verletzte sich heute im Training schwer. Getty Images
 

2. Bundesliga: Das Stadt-Derby FC St. Pauli gegen Hamburger SV

Am kommenden Montag gibt es das heißeste und umkämpfteste Spiel der 2. Bundesliga. Es ist das Derby zwischen dem FC St. Pauli und dem Hamburger SV. Doch die Schlagzeile gibt es schon einige Tage vor dem Nord-Derby.

 

Hamburger SV: Verletzungs-Schock im Training

Am heutigen Morgen trainierte das Team des HSV auf dessen Trainingsgelände am Volksparkstadion im Stadtteil Bahrenfeld im Bezirk Altona. Was als Vorbereitung auf eines der forderndsten Partien der Saison begann, endet schlagartig mit einem Rettungswagen-Einsatz.

In dem von Trainer Hecking angeordneten Mini-Turnier verletzte sich Verteidiger Jan Gyamerah (24) sehr schwer. Berichten von Sky und anderen Medien zufolge, geriet Gyamerah in ein Duell am Ball mit Josha Vagnoman (18). Plötzlich war ein unangenehmes Geräusch vernehmbar und der Verteidiger lag vor Schmerz schreiend am Boden.

Nach kurzer Zeit erreichen zwei Rettungswagen das Gelände und transportieren den gebürtigen Berliner vom Spielfeld ins UKE (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf). Eine Diagnose steht noch aus, doch nach Informationen von Sky scheint es das linke Bein erwischt zu haben.

Dieter Hecking ließ das Team auf einem Nebenplatz einige Runden auslaufen und brach das Training anschließend ab. Gyamerah ist nun eine gute Besserung zu wünschen. Das Team des HSV hat einige Tage, um sich von diesem Schock zu erholen und den vollen Fokus auf das Derby gegen den FC St. Pauli am Montagabend zu richten.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt