Serien

„How I Met Your Mother“: Romantisches Detail enthüllt!

Ted Mosby hat seine Geschichte erzählt. Fast zehn Jahre lang folgten wir dem charmanten Architekten auf der Suche nach seiner Traumfrau, kleine Insider und Details versüßten aufmerksamen Zuschauern stets den Fernsehabend. Jetzt haben Fans eine weitere Verstrickung entdeckt!

How I Met Your Mother, Detail, Insider
Romantische Stimmung zwischen Robin (Cobie Smulders) und Ted (Josh Radnor) - auch der Soundtrack stimmt!

Ihren großen Erfolg hat die Sitcom „How I Met Your Mother“ sicher auch ihrer Erzähl-Perspektive zu verdanken. Wahre Fans freuten sich daher über wiederkehrende Insider wie Robins Vergangenheit als kanadischer Teenie-Star, den Interventionen oder die Geschichte der Ananas. Auch versteckte Symbole wie der gelbe Regenschirm, das blaue Horn, und die roten Cowboy-Stiefel sorgten für zahlreiche Kultmomente.

Jetzt fiel einigen aufmerksamen Zuschauern ein weiteres, romantisches Detail auf, das die erste Staffel mit den finalen Folgen verbindet: Sicher erinnert ihr euch noch an die Folge, in der Ted Mosby (Josh Radnor) seine Zukünftige zum ersten Mal sieht bzw. hört. Auf dem Balkon des Hotels stimmt Tracy (Cristin Milioti) das Lied „La vie en rose“ auf ihrer Ukulele an und verzaubert Ted mit den süßen Klängen.

Doch es ist nicht das erste Mal, dass uns der Song von Edith Piaf in „How I Met Your Mother“ begegnet. Bereits bei der denkwürdigen Folge „Silvesterlaune“ aus der ersten Staffel ertönt das Lied, als sich Ted und Robin (Cobie Smulders) um Mitternacht küssen! Die Serienmacher Carter Bays und Craig Thomas ziehen so ganz unterschwellig den Bogen zum Beginn der Staffel und die Verbindung der zwei Frauen.

Carter Bays verriet auf Twitter außerdem, dass er „La vie en rose“ täglich seinen Kindern als Nachtlied vorsinge. Haaachh….!



Tags:
TV Movie empfiehlt