Fernsehen

"How to Get Away With Murder": Italienischer Sender zensiert schwule Sex-Szene

Sind sie wirklich so prüde? Der italienische Sender "Rai 2" zensiert eine Sex-Szene in "How to Get Away With Murder" zwischen Connor und Oliver - und kassiert einen Shitstorm.

HTGAWM
Ist jetzt ein Aufreger in Italien: "How to Get Away With Murder".

Für Serienpublikum eine gewöhnliche Szene, für die Italiener zu viel des Guten? Der italienische Sender "Rai 2" strahlte die Pilotfolge der Erfolgsserie "How to Get Away With Murder" aus. Doch Fans der Serie fiel auf, dass eine Sexszene zwischen dem schwulen Pärchen Connor und Oliver (Conrad Riamora) fehlte.

Hier der Vergleich der beiden Versionen:

Nicht nur die italienischen Fans wurden auf die zensierte Version aufmerksam: Serienautor Peter Nowalk postete ebenfalls in seinem Twitter-Account die Original-Szene.

Connor-Darsteller Jack Falahee findet wenig Worte für die Zensur:

Produzentin Shonda Rhimes stellt klar: "Zensur von jeder Art von Liebe ist unentschuldbar."

Doch wie kam es zu dem Fehlen der Szene? Eine "übereifrige" Mitarbeiterin hätte in einem "Übermaß an Anstand" die Szene herausgenommen, ohne sich mit den Senderverantwortlichen abzustimmen, so in einem offiziellen Schreiben von "Rai 2".

Der Sender hat sich entschuldigt und angekündigt, die Originalversion am kommenden Sonntag auszustrahlen.

Ein unnötiges Vorkommnis, wie wir finden. Der italienische Sender sollte sich merken: In Zeiten von Social Media bleibt so ein Fehler nicht lange unentdeckt. Und: Serien, die im prüden Amerika produziert werden, können einem europäischen Publikum durchaus "zugemutet" werden.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt