Fernsehen

"Houdini and Doyle": Aus für Mysteryserie!

Die Quote ist das Zünglein an der Waage: Die Mysteryserie "Houdini and Doyle" wird nach mäßigem US-Erfolg eingestellt.

houdini and doyle
Die Hauptdarsteller müssen ihrer Serie Lebewohl sagen: Stephen Mangan und Arthur Conan Doyle. /Getty Images

Mit nur 0,4 Prozent Marktanteil in der relevanten Zielgruppe verabschiedet sich "Houdini and Doyle" mit seinem ersten Staffelfinale - und wird auch nicht mehr wiederkommen.

USA versus Großbritannien

Nach herber Kritik und US-Quotenflaute verschwindet die internationale Koproduktion des US-Senders FOX, des britischen Bezahlsenders ITV Encore und des kanadischen Kanals Global schnell wieder von den TV-Bildschirmen.

Da half es auch nicht, dass im Vereinigten Königreich die Serie für einen beachtlichen Erfolg für den sehr kleinen Bezahlsender ITV Encore sorgte.

Dabei hatte die Serie rund um die Freundschaft zwischen Illusionist Houdini und "Sherlock Holmes"-Schöpfer Arthur Conan Doyle durchaus Potential.

Flop trotz Erfolgsproduzent

David Shore, der Macher des Serienhits "Dr.House", produzierte die Serie. Michael Weston ("Scrubs", "Dr. House", "CSI: NY") übernahm die Rolle des Entfesslungskünstlers Harry Houdini und Stephen Mangan ("Episodes") verkörperte den Schriftsteller Arthur Conan Doyle.

Schade, dass dieses Trio nicht für einen Erfolg sorgen konnte.

In unserem Video erfahrt ihr, welche Serie das Schicksal von "Houdini and Doyle" teilt und ebenfalls nach nur einer Staffel abgesetzt wird:

 
 

 



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt