Stars

Horst Lichter über Johann Lafer: "Wir waren privat nie befreundet"

Lafer!Lichter!Lecker!
So unterschiedlich "wie Äpfel und Glühbirnen": Horst Lichter (l.) und Johann Lafer (r.). / ZDF/Ulrich Perrey"

Ganze zehn Jahr kochten Horst Lichter und Johann Lafer bei „Lafer! Lichter! Lecker!“ mit prominenten Gästen. Doch gute Freunde waren sie nie, erklärt Lichter.

 

Lafer und Lichter: Extrem unterschiedlich

In einem Interview mit der „Bunte“ sagt er klar und deutlich: „Es ist ein Wunder, dass wir zehn Jahre zusammenarbeiten konnten, weil wir so extrem unterschiedlich sind. Johann ist edel und sehr auf sein Image bedacht und steht sehr gern auf dem roten Teppich. Ich weiß dagegen gar nicht, wo ich laufen und grinsen soll, ich bin und bleibe ein Arbeiter.“

 

Falsches Bild bei "Lafer! Lichter! Lecker!"?

Bei „Lafer! Lichter! Lecker!“ haben sich die beiden wie gute Freunde gezeigt, waren immer zu Späßchen aufgelegt. Doch Lichter klärt auf: „Wir waren beruflich befreundet, aber nicht privat.“ Trotzdem hätten sich die beiden Fernsehköche immer gut verstanden – Horst Lichter war zum Beispiel zu Besuch in Johann Lafers Hotel „Stromburg“. Ansonsten haben sie aber hinter der Kamera eher wenig Zeit miteinander verbracht: „Ich könnte ihn nie in meine Garage zu meinen Kumpels einladen, er hätte sich sehr unwohl gefühlt.“

 

Horst Lichter: "Johann Lafer ist der bessere Koch"

Dafür seien sie zu unterschiedlich, so „wie Äpfel und Birnen. Ich meine Glühbirnen“, erläutert Horst Lichter im „Bunte“-Interview. „Wir wurden als allerbeste Freunde wahrgenommen, aber das waren wir nicht. Leider verwechseln die Leute eine Unterhaltungsshow mit der Realität.“ Dennoch stellt er klar: „Ich würde mich sehr freuen, ihn wiederzusehen. Johann ist natürlich der bessere Koch von uns beiden, damit hatte ich nie ein Problem.“

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt