Fernsehen

Horst Lichter: Hartes Urteil über "Bares für Rares"!

"Bares für Rares"-Moderator Horst Lichter
Horst Lichter muss sich nun ein hartes Urteil über seine Show "Bares für Rares" gefallen lassen! ZDF/Frank W. Hempel

Schock für Horst Lichter! Die ZDF-Trödelshow "Bares für Rares" ist eine der beliebtesten Formate des Senders. Nun jedoch wurde ein hartes Urteil über die Erfolgssendung gefällt!

Für das ZDF ist "Bares für Rares" unersetzlich: Horst Lichters Show fährt mit schöner Regelmäßigkeit beste Quoten von durchschnittlich sechs Millionen Zuschauern ein. Auch die Sommerausgaben zur Primetime liefen super und brachten einen Marktanteil ein, der weit über dem Senderschnitt lag, sodass es kaum verwunderlich ist, dass die Trödelsendung nun auch im Herbst ins Hauptprogramm wandert.

 

Horst Lichter: Hartes Urteil über "Bares für Rares"!

Dennoch muss sich das Format nun ein hartes Urteil gefallen lassen - und zwar ausgerechnet von Talkmaster-Legende Thomas Gottschalk. "Ich habe eine Show gemacht mit Jean Paul Gaultier, Helene Fischer und Aerosmith. Aber keine Sau hat sich dafür interessiert. Wir hatten miese Quoten. Und dann macht das ZDF eine Sendung, in der ältere Menschen in Anglerjacken ihre alten Kuckucksuhren in irgendeine Trödelabteilung bringen", so der TV-Dino in der Polit-Show von Anne Will.

Ob der einstige "Wetten, dass...?"-Moderator seine Worte ernst meint und tatsächlich kein Verständnis für den "Bares für Rares"-Erfolg hat? Ein Blick auf Thomas Gottschalk letzte TV-Erfahrungen zeigen zumindest: Sowohl "Gottschalk live" als auch "Little Big Stars" oder "Mensch Gottschalk" blieben hinter den Erwartungen zurück.

Oder ob es sich bei dem Kommentar trotzdem lediglich um einen kollegialen, neckischen Seitenhieb gegen TV-Koch Horst Lichter handelt?

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt