Stars

Horrorfilm-Star Gunnar Hansen gestorben

Für Horrorfilm-Fans war er eine Ikone: Im Alter von 68 Jahren ist der Schauspieler Gunnar Hansen am vergangenen Samstag nach langer Krankheit gestorben. Mit einer einzigen Rolle schrieb er Horrorfilmgeschichte.

Gunnar Hansen
Mit einer Rolle zum Kultstar: Gunnar Hansen ist am Samstag gestorben. Getty Images

Als "Ledergesicht" wurde der in Island geborene Schauspieler berühmt: Mit knatternder Kettensäge und unheimlicher Maske aus Leder mimte er 1974 im Low-Budget-Film "Blutgericht in Texas“ ("The Texas Chainsaw Massacre") den Bösewicht. Der Horror-Streifen erzählt von einer Gruppe junger Leute, die im ländlichen Texas einer Familie von Kannibalen in die Hände fällt. Gunnar Hansen spielt den hünenhaften Tankstellenbetreiber, der mit wechselnden Masken aus Menschenhaut seine Opfer mit der Kettensäge massakriert.

Mit einem Budget von 300.000 Dollar wurde der Film von Tobe Hooper zum Sensationserfolg und spielte über 30 Millionen Dollar ein. Gunnar Hansens Gage betrug gerade einmal 40 Dollar. Wegen seiner detaillierten Gewaltdarstellungen wurde der Film in mehreren Ländern verboten. Heute gilt er als Horror-Klassiker und Vorläufer des Slasher-Genres ("Halloween", "Scream").

Nach seiner Paraderolle wirkte Hansen noch in weiteren Horrorfilmen wie "Hollywood Chainsaw Hookers",” "The Demon Lover", "Freakshow” und "Chainsaw Sally" mit. Außerdem war er gern gesehener Gast auf Horror Conventions.

Zuletzt schrieb Hansen vor allem Bücher und arbeitete als Journalist. 2013 veröffentlichte er das Buch “Chain Saw Confidential” über die Entstehung des Kultfilms. Am Wochenende erlag er einer Bauchspeicheldrüsenkrebs-Erkrankung.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt