Gaming

Horizon Forbidden West: PS5-Upgrade-Ärger gelöst!

Sony lenkt ein: Nachdem sich viele Kunden beschwerten, ist das Upgrade von „Horizon Forbidden West“ von PS4 auf PS5 doch leichter als gedacht.

Horizon Forbidden West Aloy
"Horizon Forbidden West" wäre ursprünglich nicht im Umsonst-Upgrade-Paket enthalten gewesen. Foto: Sony Playstation

Update vom 06.09.2021

Sonys Weg, das „Dual Entitlement“, also das kostenlose Upgrade von PS4 auf PS5, bei „Horizon Forbidden West“ nur in bestimmten Editionen anzubieten ging nach hinten los. Viele Fans reagierten wütend, wurde doch vorher versprochen, dass sich das Spiel umsonst auf die Konsolengeneration anpassen lies.

Die Stimmen wurden gehört, sodass sich Sony dazu beschlossen hat, in diesem Fall eine Ausnahme zu machen. Auf dem Playstation-Blog ist zu lesen: „Letztes Jahr haben wir uns dazu entschieden, freie Upgrades unsere Cross-Gen Start-Titel zu bieten, wovon 'Horizon Forbidden West' einer war. Durch die Pandemie wurde 'Forbidden West' zwar aus dem Launch-Fenster geschoben, aber wir stehen zu unserem Wort: Spieler, die 'Horizons Forbidden West' für die PS4 kaufen, können das Spiel umsonst auf die PS5-Version upgraden.“

Allerdings gibt es einen Wermutstropfen: Dies wird bei zukünftigen Cross-Gen Titeln nicht der Fall sein. Im Post werden explizit das neue „God of War“ und „Gran Turismo 7“ angesprochen, für die im Falle eines Upgrades eine Pauschale von rund 10 Dollar erhoben wird.

Originale Meldung vom 03.09.2021:

Inzwischen ist es bekannt, dass große Videospiele nicht mehr nur als einzelne Packung erscheinen. Viele große Titel bieten verschiedene Versionen mit den unterschiedlichsten Boni an. Bei „Horizon Forbidden West“ ist einer dieser Boni allerdings ein Feature, welches viele für selbstverständlich hielten.

Denn wer sich „nur“ die normale und Special Edition PS4-Version des Spiels holt, kann dies zwar dank abwärtskompatibilität auch auf der PS5 zocken. Aber Upgrades und Neuerungen, wie verbesserte Framerate, sind nur in der Digital Deluxe, Collector's oder Regalla-Editionen enthalten.

Diese enthalten nämlich als einzige beide Versionen, also die für die PS4 und die PS5, des Spiels. Dies ist vor allem deswegen verwunderlich, da Guerilla Games erst kürzlich einen Patch für das erste „Horizon“-Spiel veröffentlichte, der auf der neuen Konsole einige Verbesserungen brachte – und das völlig kostenlos.

Natürlich sollen so Kunden dazu gebracht werden, lieber bei den teureren Editionen zuzuschlagen. Im Hinblick darauf, dass aber noch lange nicht alle Interessenten eine PS5 besitzen, ist der Unmut der Kunden nur allzu verständlich.

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt