Stars

Hollywood-Darsteller Gerald S. O’Loughlin stirbt mit 93 Jahren!

Er war ein Hollywood-Veteran und ein richtig starker Charakterdarsteller obendrauf: Doch jetzt verstarb Darsteller Gerald S. O’Loughlin im Alter von 93 Jahren an einer natürlichen Todesursache.

Gerald S. O'Loughlin in Grit
Getty Images

Seine bekannteste Rolle hatte Gerald S. O’Loughlin in der 1970er-Jahre Kultserie "California Cops" (auch bekannt als "Neu im Einsatz"), in der er die Rolle von Lieutenant Ryker übernahm. Trotz seiner eher geringen Körpergröße war O’Loughlin vor allem als richtig harter Bolzen mit einem großen Mundwerk bekannt und wirkte an über 110 Film- und TV-Produktionen zwischen 1952 – 2008 mit. 

In der eindrucksvollen Truman Capote-Verfilmung „Kaltblütig“ (1967) spielte O’Loughlin Detective Harold Nye, der in den Mordfällen an vier Mitgliedern der Clutter-Familie ermittelte. Andere eindrucksvolle Auftritte feierte er u.a. "Ice Station Zebra" (1968) oder an der Seite von Sydney Poitier in The Organization (1971). Auch im TV-Business war O’Loughlin immer wieder in großen TV-Serien wie „Mord ist ihr Hobby“, „Unser Haus“ oder „Emergency Room“ zu sehen.

Eigentlich hätte er nach „Neu im Einsatz“ noch eine tragende Rolle in der Kult-Serie „Love Boat“ spielen sollen. Doch in einem Interview gab O’Loughlin damals zu „Ich war beleidigt. Das ist ein Dilemma, das nur ein Schauspieler verstehen kann. Ich habe Lieutenants in Polizeistationen gespielt, da willst du dann keinen Kreuzfahrtschiff-Kapitän spielen! Ich würde mir wünschen, ich hätte damals anders reagiert.“

Gerald O’Loughlin hinterlässt seine Sohn Christopher, seine Tochter Laura und seine Schwiegertochter Colleen Clinton, die selbst Schauspielerin ist.
 



Tags:
TV Movie empfiehlt