Stars

Hollywood auf der Jagd nach dem Mörder von Löwe Cecil!

40 Stunden Todeskampf - der berühmteste Löwe Afrikas wurde von einem US-Zahnarzt auf bestialische Weise hingerichtet. Nun richtet sich der geballte Zorn von internationalen Tier-Freunden gegen ihn, auch Hollywood-Stars gehenauf die Barrikaden!

Cecil the Lion
Cecil wurde grausam ermordet Youtube

Walter Palmer ist Zahnarzt in Minnesota und ein leidenschaftlicher Jäger, der es auch auf exotische Tiere abgesehen hat. Doch Anfang Juli hat er einen der bekanntesten Löwen der Welt getötet - und wurde selbst zum Gejagten! Cecil, der Löwe, lebte bis kurz vor seinem Tod im größten Nationalpark Simbabwes. Dort ist das Jagen strengstens verboten, während es in der freien Steppe erlaubt ist. Nun werden Palmer und seinem Safari-Organisator vorgeworfen, den Löwen mit Nahrung aus dem Nationalpark gelockt zu haben, um ihn dann legal töten zu können.

Doch nicht nur das wirft ein widerliches Bild auf den Zahnarzt, sondern auch die anschließende Jagd. Es heißt, der US-Amerikaner habe das Tier zuerst mit Pfeil und Bogen angeschossen und es dann 40 Stunden lang weiter durch die Landschaft gehetzt. Erst dann erschoss er den Löwen mit einem Gewehr. Als sei dies noch nicht martialisch genug, trennten die Männer den Kopf ab und häuteten es. Man kann nur vermuten, dass sie dies taten, um die Identität des Löwen zu verschleiern.

Als der Kadaver später gefunden wurde, entdeckte man auch ein GPS-Halsband, das die Mörder vermutlich nicht entfernen konnten. Was sie nämlich nicht wussten: Cecil war Teil einer britischen Studie und trug dazu einen Sender, der seine Bewegungen aufzeichnete. Damit wurde der tote Löwe zweifelsfrei identifiziert.

 

Hollywood gegen Löwen-Mörder

Jetzt ist aus dem Jäger ein Gejagter geworden, denn von überall auf der Welt wurde Walter Palmer beschimpft. Der Hashtag "CecilTheLion" ist derzeit ganz weit oben in den Trend-Charts. Ihn haben mittlerweile auch viele Hollywood-Stars verwendet, um den grausamen Tod des Löwen zu betrauern und den Jäger aufs Schärfste zu kritisieren:

 

 

 

 

 

 

 

Mittlerweile sah sich Palmer genötigt, eine Stellungnahme herauszugeben. Dort schreibt er, dass er nicht gewusst habe, dass der Löwe, den er ausgewählt habe, berühmt und Teil einer Studie gewesen sei. Er habe professionelle Guides engagiert und sich auf deren Urteil verlassen, damit eine legale Jagd stattfinden konnte.

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt