Fernsehen

Hit auf Youtube: Ex-DSDS-Kandidat rappt für Berliner U-Bahn

Es ist jetzt schon ein Kultvideo: Der ehemalige "Deutschland sucht den Superstar"-Kandidat Kazim Akboga rappt sich durch die Berliner U-Bahn und sorgt damit für Lacher.

Kazim Akboga
Youtube

Der neue Viralhit "Is mir egal" zeigt den Rapper Kazim Akboga aus Berlin-Neukölln als Kontrolleur in der U-Bahn und als Busfahrer, der wenig beeindruckt davon ist, was die Fahrgäste so in der Bahn anstellen: Egal ob Mann auf Pferd, Mann auf Mann, Oma mit Grufties oder Zwiebel schneidende Frau: Dem Rapper "is es egal". Nur eine Sache lässt er nicht durchgehen: schwarz fahren.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Youtube ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Kazim Akboga ist kein Unbekannter auf Youtube: Bei der DSDS-Castingshow konnte er bei der Jury zwar nicht punkten, auf Youtube landete der Rapper aber mit seinem Song "Is mir egal" einen Hit mit 12 Millionen Klicks. Für den neuen U-Bahn Clip hat er das Lied umgetextet.

Das Video ist Teil einer Kampagne der Berliner Verkehrsbetriebe (BVG). Unter dem Slogan "Weil wir dich lieben" heißt die BVG jeden Gast willkommen – solange er ein Ticket bei sich hat. Macher des Videos ist die Hamburger Werbeagentur Jung von Matt, die bereits für den Edeka-Viralhit "Supergeil" verantwortlich war.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt