Stars

Herzogin Meghan bei Oprah Winfrey: "Eine Menge ist bereits verloren"

Herzogin Meghan Markle spricht aktuell offen über ihre Zeit als Royal. Ein Interview mit Oprah Winfrey könnte dabei für Aufruhr im Königshaus sorgen. 

Meghan Markle
Herzogin Meghan bei Oprah Winfrey: Jetzt bricht sie ihr Schweigen! Doug Peters/EMPICS/Imago Images

In einem Interview mit Oprah Winfrey, 67,  erhebt Herzogin Meghan Markle, 39, schwere Vorwürfe gegenüber dem britischen Königshaus - das verrät zumindest der Trailer für die Sendung, die am 07. März ausgestrahlt wird. 

 

Herzogin Meghan: Freies Sprechen ist bei den Royals verboten

Lange Zeit musste sich die Schauspielerin mit ihren Äußerungen in der Öffentlichkeit zurückhalten. Nun, da sie sich gemeinsam mit Prinz Harry zurückgezogen hat, gibt Meghan ein Interview ab, das dem britischen Königshaus wohl nicht sonderlich gefallen dürfte. 

In dem 30-Sekunden-Clip fragt Oprah, wie der britische Palast darüber denken wird, dass Meghan nun ihre Sicht der Dinge der Öffentlichkeit Preis gibt.  "Ich weiß nicht, wie sie erwarten können, dass wir nach all dieser Zeit immer noch schweigen, wenn es diese aktive Rolle gibt, die bei der Aufrechterhaltung von Unwahrheiten über uns spielt", antwortet Meghan. Weiter gesteht sie: "Und wenn das mit dem Risiko verbunden ist, Dinge zu verlieren, ich meine ... es gibt eine Menge, was bereits verloren ist." 

Die Frage von Oprah knüpft das Interview vom 01. März an. Die TV-Moderatorin fragt dabei Meghan, ob sie während ihrer Zeit als Royal schweigen musste oder sie zum Schweigen gebracht wurde. Jedoch behielt der Sender CBS die Antwort der 39-Jährigen erst einmal für sich.

 

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt