Stars

Herzogin Kate: So schwer war ihre Zeit mit Baby George

Nicht immer schien die Erziehung ihrer Kinder einfach für Herzogin Kate gewesen zu sein. Für ihre neue Benefiz-Kampagne, gibt sie zu, wie überfordert sie war. 

Herzogin Kate: Schockierender Giftanschlag!
Herzogin Kate: So schwer war ihre Zeit mit Baby George Getty Images

Wohltätige Organisationen und gemeinnützige Einrichtungen zu besuchen, liegt an den täglichen Aufgaben der Royals. Auch Herzogin Kate setzt sich regelmäßig für wohltätige Zwecke ein Für ihr neues Projekt „5 Big Questions“ besucht sie dabei mehrere Anlaufstellen um Familien zu unterstützen – und spricht dabei selbst über ihr Mutter-Dasein und das Leben in der royalen Familie.

Als Mutter von drei kleinen Kindern liegt Herzogin Kate vor allem das Wohl von Kindern besonders am Herzen. Für ihr neues Benefizprojekt wirbt sie offen und besuchte am vergangenen Mittwoch das Kinderhilfezentrum „Ely & Caerau Integrated Children’s Centre“ im walisischen Cardiff. Das Projekt beinhaltet fünf Fragen für Eltern mit Kinder unter fünf Jahren und behandelt die kindliche Frühentwicklung.

Auch die Herzogin gibt Details ihrer ersten Jahre mit Baby George Preis und gesteht, dass sie sich nach seiner Geburt sehr einsam gefühlt hatte. Schon damals hatte die dreifache Mutter gestanden, dass sie sich ein wenig mehr Unterstützung wünschen würde. Scheinbar ist dieses Gefühl aus der Vergangenheit nicht in Vergessenheit geraten, weshalb es nun umso schöner ist, dass sich Kate für gleichgesinnte Frauen und deren Kinder einsetzt.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt