Stars

Herzogin Kate: Sie verspielt alle Sympathien

Kaum eine Frau ist nicht nur in England, sondern auf der ganzen Welt so beliebt wie Herzogin Kate. Doch jetzt hat sie sich einen Faux pas geleistet, den einige ihr wohl nicht so schnell verzeihen werden.

Herzogin Kate: Sie verspielt alle Sympathien
Herzogin Kate hat sich mit ihrer Kleiderwahl keine Freunde gemacht. Foto: Getty Images
 

Promis tragen bei den Baftas wieder schwarz

In den letzen Wochen war die #metoo-Debatte das bestimmende Thema unter den Prominenten. Nachdem Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs gegen Produzent Harvey Weinstein und andere Stars laut wurden, gingen viele Hollywood-Ladies mit ihren Erfahrungen an die Öffentlichkeit.

Daraus ist die Bewegung "Time's up" entstanden, die sexuelle Übergriffe nicht nur im Filmbusiness, sondern allgemein am Arbeitsplatz bekämpfen will. Als Zeichen der Soldarität mit "Time's up" trugen die Stars bei der Verleihung der "Golden Globes" alle schwarz.

 

Herzogin Kate widersetzt sich dem Dresscode

Auch bei den Baftas, dem wichtigsten britischen Filmpreis, nutzen die Promis ihre Kleider, um auf die Initiative aufmerksam zu machen- darunter Jennifer Lawrence, Angelina Jolie und Margot Robbie.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion einen externen Inhalt von Instagram ausgewählt und an dieser Stelle im Artikel ergänzt. Bevor wir diesen Inhalt anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. durch den Datenschutzmanager. Die Rechtmäßigkeit der bis zum erneuten Widerruf erfolgten Verarbeitung bleibt unberührt.
Ich bin damit einverstanden, dass mir auf dieser Website externe Inhalte angezeigt werden und damit personenbezogene Daten an Drittplattformen sowie in unsichere Drittstaaten übermittelt werden können. Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .

Herzogin Kate allerdings entschied sich für ein grünes Kleid und muss dafür jetzt mächtig Kritik einstecken. Dass ausgerechnet der Royal, der natürlich viel Aufmerksamkeit auf sich zieht, sich nicht der Riege an Hollywood-Stars anschließt, ist für viele sehr enttäuschend.

Ein möglicher Grund dafür, dass sich die werdende Mama dem Dresscode nicht beugte, könnte die royale Etikette sein. Mitglieder der Königsfamilie sollen sich bei politischen Themen möglichst zurückhalten.

 

Kate muss für ihre Kleiderwahl Kritik einstecken

Zudem tragen die Royals vor allem bei traurigen Anlässen wie Beerdigungen schwarz. Dennoch äußern einige Twitter-User Kritik an ihrer Kleiderwahl. "Enttäuscht von Kate Middleton, dass sie kein Schwarz bei den Baftas trägt. Es ist keine politische Sache. Es ist eine Frauensache", schreibt eine Userin.

Andere verteidigen die Herzogin und finden, dass Kate trotz ihrer Wiedersetzung des Dresscodes Befürworterin der Bewegung sein kann.

Auch die Meinungen der Presse sind gespalten. Den einen missfällt die Entscheidung der Bald-Mama, die anderen empfinden das dunkelgrüne Kleid als guten Mittelweg. Die Frau von Prinz William hat sich zu der Kritik bisher nicht zu Wort gemeldet.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung .
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt