Stars

Herzogin Kate: Sie macht sich schreckliche Sorgen um Prinz George

Das Leben im Palast ist nicht so einfach, wie man denkt. Die britischen Royals haben eine große Bürde zu tragen und stehen fast ununterbrochen in der Öffentlichkeit. Ein Zustand, der besonders Prinz George nicht zu gefallen scheint. Deswegen machen sich seine Eltern Herzogin Kate und Prinz William jetzt große Sorgen um den Kleinen.

Herzogin Kate: Sie macht sich schreckliche Sorgen um Prinz George
Große Sorge um Prinz George! Foto: Getty Images
 

Prinz George: Er steht nicht gerne im Rampenlicht

Schon seit seiner Geburt ist das Leben von Prinz George vorherbestimmt. Er steht hinter seinem Großvater Prinz Charles und seinem Papa Prinz William an dritter Stelle der britischen Thronfolge, wird also mit großer Wahrscheinlichkeit einmal König werden. Auch wenn seine Eltern ihm eine normale Kindheit ermöglichen wollen, lastet schon jetzt ein großer Druck auf dem Vierjährigen.



Aufnahmen von öffentlichen Auftritten beweisen zudem, dass dem zukünftigen Thronfolger das öffentliche Interesse um seine Person gar nicht zusagt. Bei den wichtigen Anlässen wirkt er strets eingeschüchtert und verängstigt und klammert sich oft an seinen Vater.

"William ist ein unglaublich sensibler Vater. Er weiß, wie schwer George es hat. Und er spürt, welche Anstrengung es seinen Sohn kostet, vor vielen Menschen zu stehen", verriet jünst ein Insider. Mit dem Rampenlicht scheint der Kleine also nicht viel anfangen zu können und das macht seinen Eltern mit Hinblick auf seine Zukunft natürlich Sorgen. Ist er seiner zukünftigen Rolle gewachsen?

 

Prinzessin Charlotte: Sie ist ganz anders als ihr Bruder

Ganz anders scheint es seiner Schwester Prinzessin Charlotte zu gehen. Die Dreijährige genießt die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit und stiehlt den anderen Royals stets die Show. Zuletzt begeisterte sie Fans der britischen Köngisfamilie damit, dass sie nach der Geburt ihres Bruders die Presse ganz selbstwusst vor dem Krankenhaus mit einem süßen Winken begrüßte. 

Natürlich kann aber auch ihr Bruder noch in seine Rolle als Person des öffentlichen Lebens hereinwachsen - seine Eltern werden ihn auf jeden Fall dabei unterstützen. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!