Stars

Herzogin Kate: Selbstmord-Drama!

Herzogin Kate: Bei der Hochzeit von Prinz Harry wird sie ausgeschlossen
Ein Selbstmord-Drama schockte Herzogin Kate. Getty Images

Es war ein großer Schock für Herzogin Kate. Jetzt werden alte Erinnerungen an ein schlimmes Selbstmord-Drama erneut geweckt.

Fünf Jahre sind nun schon seit dem Drama um Herzogin Kates Krankenschwester vergangen. Jacintha Saldanha ist Opfer eines Radio-Streichs geworden und verriet aus Versehen Details zu Kates Schwangerschaft mit Söhnchen George.

 

Radio-Streich hat dramatische Folgen

Die beiden australischen Radiomoderatoren gaben sich am Telefon fälschlicherweise als Queen Elizabeth II und Prinz Charles aus. Das Telefonat wurde aufgezeichnet und auch gesendet. Die Krankenschwester nahm sich 2012 daraufhin das Leben.

Nun hat sich die Familie der Verstorbenen zum ersten Mal geäußert. Saldanhas Tochter, Janice Pinto, sagte gegenüber dem australischen "WHO"-Magazin, dass die Familie versuche mit dem Leben weiterzumachen.

Die ersten Jahre seien am schwersten gewesen, so die 20-Jährige. Besonders die täglichen Anrufe ihre Mutter vermisse sie: "Sie rief mich jeden Tag um 18 Uhr an, kurz bevor sie zur Arbeit ging."

Jacinthas Sohn Junal Barboza hat nur gute Erinnerungen an seine Mutter: "Sie war die Art von Person, die immer bereit war, einem Familienmitglied zu helfen. Wir haben zahlreiche Briefe von Leuten aus der Ärzteschaft erhalten, die uns sagten, wie gut sie in ihrer Arbeit war."

 

Prinz William und Kate: Statement zum Selbstmord

Prinz William und Kate zeigten sich bereits nach dem Selbstmord tief geschockt und gaben ein Statement ab: "Der Herzog und die Herzogin von Cambridge sind zutiefst bestürzt, vom Tod von Jacintha Saldanha zu erfahren. Ihre königlichen Hoheiten wurden von allen Mitarbeitern des "King-Edward-VII"-Krankenhauses stets wunderbar versorgt. Unsere Gedanken und Gebete sind bei Jacintha Saldanhas Familie, Freunden und Kollegen in dieser sehr traurigen Zeit. "

Die Familie findet heute auch wieder Gründe zu Lächeln. Wie die beiden Kinder im Interview verraten, werden sie ein Krankenhausgebäude in Jacinthas indischer Heimatstadt Manglore zu Ehren ihrer Mutter stiften. Janice: "Ich bin sehr froh darüber. Es ist etwas, was meine Mutter auch gewollt und in ihrer Rente gemacht hätte."

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt