Stars

Herzogin Kate: Heftige Kritik von diesem Hollywood-Star!

Eigentlich wird Herzogin Kate von allen bewundert und für ihre natürliche Art geliebt. Doch jetzt richtet Hollywood-Schauspielerin Keira Knightley deutliche Worte an den Royal.

Herzogin Kate: Bei der Hochzeit von Prinz Harry wird sie ausgeschlossen
Herzogin Kate muss heftige Kritik einstecken. Foto: Getty Images
 

Herzogin Kate: Darum äußert sich Keira Knightley jetzt kritisch

Da wollte sich aber jemand den Frust von der Seele schreiben! "Fluch der Karibik"-Darstellerin Keira Knightley hat in einem Essay in dem Sammelband "Feminists don't wear pink (and other lies)" Einblick in ihr Leben als Mutter gegeben und dabei ausgerechnet Herzogin Kate scharf attackiert.

Keira Knightley äußert sich deutlich zu Herzogin Kate. Foto: Getty Images

Doch was bringt die beliebte Schauspielerin so in Rage? Es ist der Auftritt des Royals nach der Geburt ihres zweiten Kindes, Prinzessin Charlotte, am 2. Mai 2015. Damals präsentierte sich die 36-Jährige - wie nach jede ihrer drei Schwangerschaften - strahlend schön und ohne sichtbare Zeichen von Müdigkeit und Erschöpfung der Presse und den Fans.

Herzogin Kate: Bekommt sie noch ein viertes Kind?
Strahlend schön nach der Geburt von Prinz Louis: Kate. Foto: Getty Images

Keira Knightley brachte ihre Tochter Edie einen Tag vorher zur Welt und ist wütend über das Bild, welches Herzogin Kate der Öffentlichkeit über die Vorgänge der Geburt präsentiert. Sie sei ein falsches Vorbild und Mütter sollten sich nicht an der Herzogin messen müssen. Die Erinnerungen der Darstellerin an die Geburt ihrer Tochter waren ganz andere.

 

Keira Knightley: "Ich erinnere mich an mein Schlachtfeld"

"Ich erinnere mich an die Scheiße, das Erbrochene, das Blut, die Stiche. Ich erinnere mich an mein Schlachtfeld. [...] Meine Vagina ist aufgerissen. Du kamst mit geöffneten Augen raus. Arme in die Luft gerissen. Schreiend. Sie haben dich auf mich gelegt, mit Blut und Fruchtschmiere bedeckt, dein Kopf verformt vom Geburtskanal. Pulsierend, keuchend, schreiend", beschreibt die junge Mutter.

Bei Herzogin Kate sei von der Anstrengung und dem Schmerz dagegen gar nichts zu sehen gewesen. "Sie [Herzogin Kate] wurde sieben Stunden später aus dem Krankenhaus entlassen, perfekt gestylt mit geschminktem Gesicht und in High Heels. Eben das Bild, das die Welt sehen will. [...]."

Keira Knightley hat mit James Righton eine Tochter. Foto: Getty Images

Für den Hollywood-Star, der seit 2013 mit dem Musiker James Righton verheiratet ist, ein absolutes No-Go, weil die Frau von Prinz William damit einfach nicht die Realität der Mütter darstelle. "Versteckt unseren Schmerz, unsere aufgerissenen Körper, unsere leckenden Brüste, unsere tobenden Hormone. Sei schön, sei stilvoll, zeig dein Schlachtfeld nicht, Kate. Sieben Stunden nach dem Kampf um Leben und Tod, sieben Stunden, nachdem dein Körper aufgerissen ist und blutiges, schreiendes Leben herausgekommen ist. Zeig es nicht. Sag es nicht. Stehe dort mit deinem Mädchen, umringt von einem Rudel männlicher Fotografen", schließt sie ihre Kritik ab.



Und Keira Knightley ist nicht die Einzige, die sich kritisch zu der könglichen Tradition äußert. Auch im Netz sorgen die Auftritte des Royals so kurz nach der Geburt immer wieder dafür, dass Forderungen laut werden, die strenge Regel abzuschaffen und der Mutter mehr Ruhe nach der Geburt zu gönnen. 

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt