Stars

Herzogin Kate: Dieses Drama überschattet ihr Schwangerschaft!

Eine traurige Familientragödie überschattet die Schwangerschaft von Herzogin Kate: Ihr Onkel hat seine Frau geschlagen und muss sich jetzt vor Gericht verantworten.

Herzogin Kate: Streit im Palast eskaliert
Schlechte Nachrichten für Kate Middleton während ihrer dritten Schwangerschaft. Getty Images

Am 13. Oktober wurde die Polizei zum Haus von Gary Goldsmith und seiner Frau Julie-Ann gerufen. Dort soll sich das Paar auf offener Straße lautstark gestritten haben, nachdem es von einer Wohltätigkeitsveranstaltung nach Hause gekommen war.

 

Darum ging es beim Streit 

Schon auf der Heimfahrt im Taxi soll es zu Handgreiflichkeiten gekommen sein: Wie die 'Sun' unter Berufung auf einen Taxifahrer berichtet, habe dieser die beiden nach einer Party nach Hause gefahren und sei dabei Zeuge eines Streits unter den Eheleuten geworden. Noch im Wagen habe sie ihrem Mann unterstellt, Kokain genommen zu haben und es ging lautstark unter ihnen zu.

 

Schwere Vorwürfe gegen Kate Middletons Onkel

Als der Fahrer die beiden gegen 1.30 Uhr nachts vor ihrer Haustür abgesetzt habe, habe er beobachtet, wie Gary Goldsmith seine Frau auf das Übelste beschimpft habe und sie ihm daraufhin eine Ohrfeige verpasste. „Dann hat er sich umgedreht und ihr mit einem linken Haken ins Gesicht geschlagen. Sie ist hingefallen und mit dem Kopf auf das Pflaster geknallt“, so der Taxifahrer, der daraufhin die Polizei anrief. 

 

Bald beginnt die Gerichtsverhandlung

Der Schlag habe Julie-Ann Goldsmith am Auge getroffen, die kurzzeitig bewusstlos am Boden liegen blieb und später in ein Krankenhaus eingeliefert werden musste. Inzwischen wurde sie entlassen. Jetzt muss sich der jüngste Bruder von Kates Mutter vor Gericht verantworten: Am 14. November ist eine Anhörung Goldsmiths geplant. Bisher gibt es keine weiteren Details zu den Ermittlungen – Polizei und Gericht geben sich bedeckt. Die Ehe zu Julie-Ann ist bereits seine vierte.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!