Stars

Helene Fischer: Unterlassene Hilfeleistung!

Helene Fischer: Intime Beichte
Florian Silbereisen ärgert sich über die Paparazzi. Foto: Getty Images

Es war ein kleiner Schock für alle Helene Fischer-Fans, als sie nach der Show "Schlagerchampions - Das große Fest der Besten" auf der Bühne stürzte. Jetzt hat sich ihr Freund Florian Silbereisen dazu geäußert.

 

Florian Silbereisen: So geht es Helene Fischer

Die Bilder von dem Sturz der Schlager-Queen gingen durch die Presse. Viele Fans machten sich danach große Sorgen um die Sängerin. Jetzt hat ihr Partner bei "Guten Morgen Deutschland" Entwarnung gegeben.

"Ihr geht es sehr gut. [...] Sie ist einfach ausgerutscht. Die Bühne war sehr nass nach einem spektakulären Auftritt von ihr und dann gab's auch noch Konfetti. Sie hat sich weder weh getan noch irgendwie verletzt", so der Moderator.

 

Florian Silbereisen: Kritik an den Fotografen

So glücklich Florian Silbereisen auch über den Zustand seiner Freundin ist, so sehr ärgert er sich über das Verhalten der Fotografen vor Ort. Nach dem Sturz wurde berichtet, dass diese Helene Fischer aufgeholfen hatten.

Alles Quatsch, sagt jetzt der Sänger, und kritisiert die Paparazzis scharf. "Die Fotografen haben eher verhindert, dass sie wieder aufstehen kann und haben sie eher wie wilde Tiere belagert", stellt er klar.

Schlimm, dass die Fotografen vor Ort ihr nicht geholfen haben. Umso wichtiger aber, dass sich Helene Fischer bei dem Sturz nicht ernsthaft verletzt hat.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt