Stars

Helene Fischer: Riskiert sie für die Tour ihre Gesundheit?

Seit ihrem Megahit „Atemlos durch die Nacht“ von 2014 ist Helene Fischer eine der bekanntesten Sängerinnen Deutschlands. Doch er Erfolg hat auch seine Schattenseiten!

DFB-Pfeif-Konzert: Das sagt Helene Fischer
Die aktuelle Tour ist für Helene Fischer eine riesige Herausforderung.
 

Paparazzi machen Helene Fischer wahnsinnig

Helene Fischer gibt nur selten Interviews – doch jetzt sprach sie mit ‚Stern‘ über ihr Privatleben und wie schwer es ist, dauern von Journalisten belagert zu werden: „Es macht mich wahnsinnig, wenn ich die Paparazzi schon morgens sehe. Dann stehe ich den ganzen Tag wie unter Strom“, gesteht sie.

 

Im Urlaub will sie manchmal das Haus nicht verlassen

Sie erklärt weiter: „Wir haben alles versucht. Aber man ist da oft machtlos: Wenn ich auf einen Fotografen zugehe, streng gucke und vielleicht Dinge sage, die nicht zitierbar sind, dann drückt eben der Kollege eins weiter auf den Auslöser. Und am Tag drauf gibt es die nächste Schlagzeile. Eigentlich will ich mich nicht von außen bestimmen lassen, aber manchmal überlege ich mir im Urlaub tatsächlich, ob ich überhaupt aus dem Haus gehen soll. Denn ich weiß ja schon vorher, dass uns die Paparazzi wieder verfolgen könnten.“

 

So tarnt sich Helene Fischer

Deshalb trägt Helene Fischer eine Baseballcap und Sonnenbrille, wenn sie nicht erkannt werden will - eine Tarnung, die überraschend gut funktioniere. Trotzdem würde sie sich oft zurückziehen, um ihre Privatsphäre zu schützen: „Die Medien haben sich von sich aus auf praktisch alles gestürzt, was ich gemacht habe. Ich war und bin immer ehrlich zu mir selbst und habe mich dann auch bewusst zurückgezogen.“

 

Helene Fischer: Burnout?

Auch mit ihrer aktuellen Tour kommt die Sängerin an ihre Grenzen und hat laut ‚InTouch‘ sogar mit starken Schmerzen zu kämpfen – trotzdem gibt sie nicht auf. Hoffentlich übernimmt Helene Fischer sich nicht und erleidet ein Burnout!

 

Florian Silbereisen ist ihr Fels in der Brandung

Zum Glück hat sie ihren Freund Florian Silbereisen und ihre Eltern, die immer hinter ihr stehen: „Meine Familie und besonders Florian geben mir Halt. Für meine Eltern habe ich das Lied "Du hast mich stark gemacht" auf meinem Album gesungen. Wenn ich das Gefühl habe: Uff, das wird mir jetzt alles zu viel, dann gehe ich am liebsten eine Runde im Wald joggen, rede mit Florian oder treffe meine Mutter, die mir immer so viel Wärme und Liebe mitgibt, dass ich von einer einzigen Begegnung wahnsinnig lange zehren kann. Am besten versteht mich aber natürlich Florian, bei dem ich mich dann komplett fallen lassen kann. Weil er selbst das Showgeschäft kennt? Ja, das hilft. Mit ihm kann ich über alles sprechen.“

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!