Stars

Helene Fischer: Große Enttäuschung nach böser Überraschung

Eigentlich gehört Helene Fischer zu den größten Schlager-Stars überhaupt. Ändert sich das etwa? Mit dieser Enttäuschung hätte niemand gerechnet.

Helene Fischer und Florian Silbereisen
Helene Fischer: Große Enttäuschung nach böser Überraschung Foto: Alexander Koerner/Getty Images

Die Konzerte von Sängerin Helene Fischer sind stets gut besucht und das hat einen guten Grund. Wer auf Schlager-Musik steht, kommt bei Auftritten der 33-Jährigen voll und ganz auf seine Kosten.

Denn Fischer lässt sich immer wieder etwas Neues einfallen, singt und tanzt nicht nur, sondern schwebt auch schonmal auf einem Trapez durch die Luft und lässt dabei Konfetti von der Decke regnen.

Doch nun scheint der Hype um die Schlager-Queen ein wenig abgeflacht zu sein, denn auf ihrer aktuellen Stadion-Tournee 2018 war bislang nur ein einziges Konzert ausverkauft.

Bei ihren Auftakt-Konzerten in Leipzig erschienen nach Angaben von „Focus Online“ nur rund 40.000 Fans, 2.000 Plätze blieben leer. Für Fischer-Konzerte wirklich ungewöhnlich.

 

Helene Fischer-Konzerte: Überraschend leere Zuschauerränge

Auch für ihre Konzerte in München (29. Juni), Nürnberg (1. Juli) und Gelsenkirchen (3. Juli) sind noch Karten verfügbar. Auch für das Konzert in Berlin (8. Juli) sind derzeit gerade einmal knapp die Hälfte der Karten verkauft. Dabei ist es für einen Star von Fischers Format eigentlich ungewöhnlich, dass Fans so knapp vor einem Konzert noch so spielend-leicht an Tickets kommen können.

Lediglich in Hessen läuft für Fischer alles rund, denn einzig in Frankfurt sind die Karten für ihr Konzert restlos ausverkauft.

Was für Helene Fischer eine enttäuschende Bilanz sein könnte, ist für manchen Fan jedoch ein Segen. Immerhin haben Schlager-Fans in München, Berlin etc. so auch spontan die Chance, sich für einen Konzertbesuch zu entscheiden.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt