Stars

Helena Fürst sagt Promiboxen ab: Schlimm verletzt!

Helena Fürst muss das „Sat.1 Promiboxen“ nach einem Unfall während der Dreharbeiten absagen.

Helena Fürst
Helena Fürst sagt das Prommiboxen nach einem Unfall ab. Foto: imago images / Andreas Weihs

Nach einem Unfall während der Dreharbeiten für die neue Sat.1-Show „Festspiele der Realitystars“ muss Helena Fürst ihre Teilnahme beim Promiboxen nun absagen. Mit Gesichtsprellungen und Drehschwindel verlies sie die Sendung. Schuld daran soll ihr Dschungelcamp-Rivale Thorsten Legat sein. Die Ausstrahlung der Sendung ist für den 4. September und den 11. September geplant.

 

„Festspiele der Reality-Stars“: Helena Fürst nach Unfall verletzt

Die Dreharbeiten am 1. August endeten für Helena Fürst am Ende jedoch im Krankenhaus. Bereits im Dschungelcamp war sie mit ihrem Rivalen und dem ehemaligen Fußballspieler Thorsten Legat aneinandergeraten. Beim Tortenwerfen soll er nun mit einer so heftigen Wucht geworfen haben, dass Helena Fürst umgehend ins Krankenhaus musste und sogar das „Sat.1 Promiboxen“ absagen musste.

„Ich habe direkt danach vor Schmerz geweint. Ich war geschockt und fühlte mich sehr erniedrigt durch ihn“ berichtete sie nach dem Vorfall. Mit Tabletten und unter Weinen brachte sie die Sendung jedoch professionell zu Ende. Ein „Unfall“ soll das aber nicht gewesen sein, meint Helena Fürst gegenüber Brigitte.de: „Die Kameras und alle Anwesenden haben das gesehen und waren genau wie ich geschockt. Er hat es ja vorher sogar hinten angekündigt, dass er das vorhat. Volle Absicht haben mir mehrere Zeugen vor Ort gesagt“

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt