Fernsehen

Helena Fürst hat ihren Facebook-Account gelöscht!

Nach einem Online-Streit mit Autor Micky Beisenherz hat Helena Fürst völlig überraschend ihre Facebook-Seite gelöscht. Schon im Dschungelcamp wurde sie von den Zuschauern etliche Male in die Prüfungen geschickt, zurück in Deutschland wurde sie immer wieder für ihre Facebook-Postings kritisiert. Auch ihr Buch „Der Fürst Code“ wurde von den Lesern katastrophal bewertet.

Helena Fürst
Helena Fürst: Wieso hat sie ihre Facebook-Seite gelöscht? Foto: RTL / Stefan Menne


Aufsehen erregte Helena Fürst noch vor ein paar Tagen  mit ihrem Diss-Gedicht gegen den Dschungelcamp-Autor Micky Beisenherz. Neben den fiesen Moderatorengags machte er auch auf seiner Facebook-Seite immer wieder Witze auf Helenas Kosten. 

Angelehnt an den Namen des Autors reimte die „Kämpferin aus Leidenschaft“ auf ihrer Facebook-Seite:

„Oh Eisenherz, oh Eisenherz fühlst du deinen Seelenschmerz,
dein Karma wird dir das nicht vergessen,
andere zu dissen,
damit verdienst du dein Geld,
denkst du bist der Held,
Oh Eisenherz, oh Eisenherz fühlst du deinen Seelenschmerz
dein Karma wird dir das nicht vergessen,
am Ende wirst du es wissen,
und das Universum wird dich dissen,
Oh Eisenherz, oh Eisenherz fühlst du deinen Seelenschmerz,
dein Karma wird dir das nicht vergessen.“

Doch Posts wie diese brachten Helena Fürst nur noch mehr Kritik ein – „Nur eine verbitterte alte Frau!“ kommentierte ein User. Jetzt hat Helena absolut unerwartet ihre Facebook-Seite gelöscht und verzichtet damit freiwillig auf den Kontakt mit ihren Fans. Fraglich ist, ob Konfro-Helena ihren Account nur vorübergehend deaktiviert, oder sich vollständig aus dem sozialen Netzwerk verabschiedet hat. 

Alles über das Dschungelcamp 2016 erfahrt ihr hier.

 

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt