Serien

„Haus des Geldes“ - Staffel 3: So geht es mit Tokio weiter

Haus des Geldes“, Staffel 3 wird kommen. Doch so lange müssen wir uns gar nicht gedulden, denn Úrsula Corberó verriet bereits Details zu Tokios Zukunft.

„Haus des Geldes“ - Staffel 2: Tokio/Úrsula Corberó
„Haus des Geldes“ - Staffel 3: So geht es mit Tokio weiter Bild: Netflix
"Haus des Geldes": Úrsula Corberó alias Tokio
Úrsula Corberó alias Tokio aus "Haus des Geldes". Foto: Carlos Alvarez/Getty Images

Spoiler Alarm,“ heißt es auf der der offiziellen Twitter-Seite zu „Haus des Geldes“ alias „La Casa de Papel“. In einem Interview mit "Antena 3" präsentiert uns Tokio-Darstellerin Úrsula Corberó drei Szenarien, wie es in Staffel 3 für Tokio weitergehen könnte.

 

"Haus des Geldes" - Staffel 3: Werden Tokio und Rio zusammen glücklich?

Szenario Nr. 1 - „Apuesta por el Amor“ („Wette auf die Liebe“): „Tokio kann endlich durchatmen. Das was passiert ist, hat jedoch Narben hinterlassen. Aber nun ist sie endlich frei. Sie konnte mit Rio entkommen, der Liebe ihres Lebens.“

In dieser Version steht die Liebe zwischen Rio und Tokio im Zentrum und die beiden gestalten ihre Zukunft fortan gemeinsam. Diese Idee dürfte den „Haus des Geldes“-Zuschauern schonmal ziemlich gut gefallen.

 

"Haus des Geldes" - Staffel 3: Ist Tokio heimlich in Nairobi verliebt?

Szenario Nr. 2 - „Solo ellas triunfan“ („Nur die Frauen triumphieren“): „Am Ende schaffen es nur Tokio und Nairobi mit dem Geld zu entkommen. Letztlich kommt die geheime Liebe zwischen den beiden ans Licht. Rio hat das natürlich nicht gut aufgenommen, da er ihre erste große Liebe war. Aber man hat es ja gesehen, die beiden Frauen haben [während der Planung des Überfalls] zu viel Zeit allein in diesem großen Haus in Toledo verbracht. Man sieht es in den Flashbacks: Nach dem ungezügelten Sex zwischen ihnen werden die Leute sich wünschen, dass sie am Ende zu zweit am Strand untertauchen.“

Auf diese Version reagieren die Fans überrascht. Aber innige Szenen zwischen den Frauen hat es wirklich gegeben. Wir sind gespannt!

 

"Haus des Geldes" - Staffel 3: Ist Berlin Tokios Vater?

Szenario Nr. 3 - „Trágico laberinto familiar“ („Tragisches Familien-Labyrinth“): „Tokio bezahlt dafür, was ihrem Vater und ihrem Onkel zugestoßen ist – Berlin und dem Professor. Allen gelingt es zu entkommen, nur der Familie nicht. Stellt euch mal vor, wie hart das für Tokio sein muss […] herauszufinden, dass Berlin ihr Vater ist, nachdem sie ihn geschlagen hat und ihm seine Medizin gestohlen hat und ihn damit fast umgebracht hätte. Darüber fühlt sie sich so schuldig, dass sie verrückt wird und durch einen Suizid ihr Leben beendet.“

Wow, das ist wirklich eine verrückte, düstere Idee. Sollte sich wirklich herausstellen, dass Berlin Tokios Vater war, hätte Úrsula Corberó uns wirklich einen heftigen Spoiler zu Staffel 3 verraten.

Allzu ernst sollte man diese abgedrehten Szenarien natürlich nicht nehmen. Wie sich herausstellt, fand das Interview mit Úrsula Corberó im Rahmen eines Spiels namens "El mentiroso" ("Der Lügner") statt. Die Darsteller dürfen dabei jedweden Unfug von sich geben, der ihnen in den Sinn kommt.

Natürlich könnten dennoch Anspielungen zur Handlung von Staffel 3 in Corberós Aussagen enthalten sein. 

Wir sind gespannt, wie es mit Tokio, Rio, Nairobi und Co. weitergeht und ob sich eines von Coberós Szenarien bewahrheitet.

Weitere Infos zum Erscheinungsdatum, den Darsteller und der Handlung von Staffel 3 der Serie „Haus des Geldes“ erhaltet ihr mit Klick auf den unterlegten Link auf unserer Übersichtsseite.

* Übersetzung und Artikel von Anna Peters

 


Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!