Kino

Hasselhoff stinksauer wegen "Avengers"-Besetzung

"Der beste Nick Fury bin ich!", schäumt Davind Hasselhoff. Der "Knight Rider" ist wütend, weil die coole "Avengers"-Rolle an Samuel L. Jackson ging

Samuel L. Jackson spielte den SHIELD-Chef Nick Fury bereits in "Marvel's The Avengers", "Iron Man", "Iron Man 2", "Thor" und "Captain America" und wird in den Fortseztungen der Superhelden-Sagas auch weiterhin mit dieser Rolle Coolness verströmen. Aber Jackson ist nicht der erste Nick Fury und geht es nach seinem Vorgänger, auch nicht der beste. David Hasselhoff spielte vor 14 Jahren die Figur im TV-Film "Nick Fury: Agent of SHIELD" und hält sich deshalb für die weltbeste Einaugearmee. Während der Promotiontour für seinen jüngsten Film "Piranha 3DD" - Frauen mit der im Titel benannten Körbchengröße werden darin herzhaft vernascht - machte 'The Hoff' aus seinem Herzen keine Mördergrube. Der "Knight Rider" hätte die Fury-Rolle bei den Kino-"Avengers" selbst gern gespielt und ist sauer, weil wohl niemand an ihn dachte.

 

"The Hoff" will Samuel L. Jacksons Bruder sein

"Ich liebe Sam Jackson, aber Ihr müsst wissen, dass mein Nick Fury von Stan Lee persönlich abgesegnet wurde. Er hat Nick Fury mit einem Augenzwinkern geschrieben, die Figur raucht Zigarre, ist ein harter Hund, ist cool", erklärt Hasselhoff und redet sich dann so richtig in Rage: "Stan Lee sagte mir, ich sei der ultimative Nick Fury. Und der damalige Marvel-Chef Avi Arad versprach, dass ich für immer Nick Fury sein würde. Beide haben gelogen! Das passiert mir andauernd, weil das Leben ist nicht fair ist." David Hasselhoff hat begriffen, dass er niemals mehr Nick Fury spielen wird - aber er hofft trotzdem auf "Avengers 2": "Ich hatte einen Riesenspaß an der Rolle. Vielleicht denken sie sich ja für Nick Fury einen Bruder aus ... Dick Fury? Ich bin hier!"



Tags:
TV Movie empfiehlt