Stars

Motsi Mabuse löscht Twitter-Account nach Alkohol-Vorwürfen

Nachdem sie in ihrem Twitter-Account angefeindet wurde, hat Profi-Tänzerin Motsi Mabuse ihren Account gelöscht.

Motsi Mabuse
Sitzt auch hierzulande bei "Let's Dance" in der Jury: Motsi Mabuse Foto: RTL / Stefan Gregorowius

Derzeit sitzt Motsi Mabuse bei „Strictly Come Dancing“, der britischen Version der Tanzshow „Let’s Dance“, in der Jury. Doch was lediglich als kleines Malheure angesehen werden könnte, gab reichlich Zuschauern Grund Mabuse auf Twitter schlecht zu machen. Während der Show ist der Jurorin die Punktetafel aus der Hand gerutscht. Auf ihrem Account entfachte dies ein Fegefeuer diffamierender Kommentare. So sei Motsi Mabuse während der Sendung gar „betrunken“ und würde „undeutlich sprechen und nuscheln“. Das ist nicht nur höchst spekulativ, sondern auch ziemliche gemeine Anschuldigungen. Motsi reicht es daraufhin und zog beim Kurznachrichtenportal kurzerhand den Stecker.

 

Motsi Mabuse zieht Konsequenz

In einem letzten Tweet schreibt sie: „Hi Leute, ich habe mich dazu entschieden Twitter zu verlassen. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, aber ich denke mit Instagram, Facebook und TikTok habe ich genug soziale Medien. Ihr wisst wo ihr mich findet.“ Konsequenter geht es kaum. Hass im Netz ist ein weit verbreitetes Phänomen, dem nur schwer entgegengesteuert werden kann. Facebook und Co. wollen auf der einen Seite die freie Meinungsäußerung nicht zensieren, auf der anderen Seite versuchen sie mit Tools und Filtern Hate Speech zu löschen oder erst gar nicht online zu schalten.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt