Fernsehen

"Hartz und herzlich": RTL II Sendung zerlegt Mark Forster!

"Hartz und herzlich" gegen Mark Forster hieß es am Dienstagabend im deutschen Fernsehen. Der Sänger musste dabei eine herbe Niederlage einstecken.

Mark Forster spricht über "Sing meinen Song - Das Tauschkonzert"
Mark Forsters „Weihnachtskonzert“ konnte am Dienstagabend nicht überzeugen. | Foto: MG RTL D / Robert Grischek

Ende November kommt auf Vox schon Weihnachtsstimmung auf. Der Sender zeigte noch vor dem 1. Advent die diesjährige Version von „Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert“ mit Mark Forster, Johannes Strate und Co. Ob das so eine gute Idee war? Die Musiker mussten sich nämlich einer anderen Sendung geschlagen geben.

 

„Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert“: Schwache Quoten

Die RTL-II-Sendung „Hartz und herzlich – Tag für Tag Benz Baracken“ überholt die Weihnachtsshow in Sachen Quoten ziemlich deutlich. Während Mark Forster laut „Quotenmeter“ 1,12 Millionen Menschen vor den Fernseher zieht, schauen bei der Hartz-IV-Show 1,65 Millionen Menschen zu. Ein überraschender Erfolg für RTL II!

Im Vergleich zu den letzten Jahren lassen die Quoten von „Sing meinen Song“ generell zu Wünschen übrig. Die diesjährige Staffel wies deutlich schlechtere Einschaltquoten vor als die vorherigen. Das wirkt sich nun offensichtlich auch auf die Weihnachts-Version aus, die 700.000 Menschen weniger erreicht hat, als das Jahr zuvor.

 
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt
Weihnachtsaktion!
14 Monate Lesevergnügen verschenken - nur 12 Monate zahlen! Das Abo endet automatisch - keine Kündigung notwendig!