Stars

"Harry Potter"-Star Emma Watson: "Ich würde alles klauen"

Vom "Harry-Potter"-Star zum It-Girl: Emma Watson lebt und arbeitet seit vier Jahren in den USA. Die schöne Schauspielerin über Sicherheit, Klamotten und "50 Shades of Grey"

Dass die niedliche "Hermine" Emma Watson erwachsen geworden ist, sieht man nicht nur in ihren neuen Filmen, sondern auch an ihrem reifen Auftreten: Zurückgegelte Haare, roter Lippenstift und trendy Klamotten haben sie zum It-Girl gemacht. Zum Gespräch im Four Seasons Hotel kommt die 23-Jährige top-gestylt in Begleitung ihrer Publizistin und Visagistin.

TV Movie: Sie gehören zu Englands Top-Stars,  leben  aber in den USA. Warum haben Sie Ihrer Heimat den Rücken gekehrt?
 
Emma Watson: Ich fühle mich hier weniger wie ein Star und genieße mehr Freiheit. Außerdem gehe ich hier zur Schule (Brown University/Rhode Island). Ich habe noch  drei Klassen, die ich absolvieren muss.
 
TV Movie: In Ihrem neuen Film "The Bling Ring" brechen Jugendliche in die Häuser berühmter Leute ein. Hat Ihnen das Angst eingejagt?
 
Emma Watson: Ich habe eine Alarmanlage und verschließe alles, wenn ich das Haus verlasse. Ohne diese Sicherheitsvorkehrungen würde ich kein Auge zu kriegen. Die Leute wissen durchs Internet zu viel.
 
TV Movie: Stimmt es, dass Sie in Paris Hiltons Haus drehen durften?
 
Emma Watson: Ja, Paris war eins der Opfer der Bling Ring Clique und erlaubte uns, ihr Haus zu benutzen. Mein Unterkiefer fiel runter, als ich ihren Kleiderschrank betrat. Es ist mir jedoch ein Rätsel, wie eine Person so viel anziehen kann (lacht).
 
TV Movie: Wenn Sie in den Kleiderschrank einer Person einbrechen könnten, welchen würden Sie wählen und was würden Sie klauen?
 
Emma Watson: Ich würde Sofia Coppolas (Regisseurin von "The Bling Ring") wählen. Sie hat wunderschöne Klamotten. Ich glaube nicht, dass ich mir ein Teil aussuchen könnte. Ich würde alles klauen (lacht).
 
TV Movie: Sind Sie wirklich fürs Casting in "50 Shades of Grey" im Gespräch?
 
Emma Watson: Das wüsste ich auch gern (lacht). Die Gerüchteküche brodelt. Die Fans wollen mich, aber ich habe nichts gehört.

INTERVIEW: Helen Höhne

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt