Kino

"Harry Potter": J.K. Rowling will aufhören!

Zwar dürfen sich "Potter"-Fans über die Veröffentlichung von "Harry Potter and the Cursed Child" freuen, doch danach soll für J.K. Rowling Schluss sein. 

J. K. Rowling Harry Potter and the Cursed Child
Schock für alle "Harry Potter"-Fans: Autorin J.K. Rowling kündigt an keine weiteren "Harry Potter"-Bücher mehr schreiben zu wollen!

Für "Harry Potter"-Fans war das Wochenende vom 31. Juli wie Weihnachten und Ostern zugleich: Denn das neue "Potter"-Buch "Harry Potter and the Cursed Child" (Deutsch: "Harry Potter und das verwunschene Kind") erschien in der englischen Originalfassung im Buchhandel und spinnt die Geschichte um Harry, Ron und Hermine ca. 19 Jahre nach dem Ende von "Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" weiter.

Zwar basiert das neue Buch auf den Ideen von „Potter“-Autorin J.K. Rowling, wurde letztendlich aber vom gleichnamigen Theaterstück von Jack Thorne und John Tiffany in Dialogform adaptiert. Nach dem neuen Appetithäppchen fragen sich Fans natürlich, ob J.K. Rowling weitere Buch- bzw. Filmabenteuer des früheren Zauberlehrlings in der Mache hat. Dazu hat sie sich jetzt endlich geäußert.

 

Wird J.K. Rowling noch ein "Harry Potter"-Buch schreiben?

Gegenüber „Reuters“ wurde J.K. Rowling ziemlich deutlich: „Harry ist durch! Während der zwei Theaterstücke geht er auf eine sehr große Reise und dann, ja, denke ich, wir sind fertig. Das ist die nächste Generation. Ich freue mich riesig zu sehen, wie schön es umgesetzt worden ist, aber nein, Harry ist jetzt vorbei."

Unser „Harry“ hat sich im neuen Stück auch ganz schön gewandelt, ist 37 Jahre alt, Ehemann, liebevoller und gestresster Vater und arbeitet im Ministerium für Magie. Vielleicht ist es auch für Fans an der Zeit Abschied zu nehmen vom „Zauberlehrling“, der uns mindestens sieben aufregende und spannende Abenteuer beschert hat.

Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt