Filme

"Harry Potter": Ist Snape ein Monster oder Held?

Die "Harry Potter"-Charaktere haben alle ihre eigene spannende Geschichte. Autorin J.K. Rowling hat sich jetzt auf Twitter zu Zauber-Professor Severus Snape geäußert - und damit eine heiße Diskussion unter den Fans entfacht.

Snape

Auf die Frage des Twitter-Users FrazzyJazzy, warum Harry Potter seinen Sohn (Albus Severus Potter) trotz der Leidensgeschichte mit Snape nach ihm benannt habe, gibt J.K. Rowling Einblicke in die Charakterzüge des düsteren Hogwarts-Lehrers.

Zu der unerfüllten Liebesgeschichte zwischen dem Lehrer Snape und Harrys Mutter Lily sagt die Autorin: "Snape ist aus Liebe zu Lily für Harry gestorben. Harry hat ihm in Vergebung und Dankbarkeit Tribut gezollt."

Das etwas "angespannte" Verhältnis von Snape und Harry erklärt J.K. Rowling weiter: "Snape hat seinen Hass gegenüber James auf Harry projiziert."

Nach den Sätzen der Autorin startete eine große Diskussion unter den Harry Potter-Fans: Ist Snape nun ein Monster oder Held? Am Ende kochten die Emotionen in der Diskussion hoch, sodass die 50-Jährige sogar zu Frieden aufrufen musste.

Am Ende zieht die J.K. Rowling ein Fazit: "Snape ist grau. Man kann ihn nicht zu einem Heiligen machen: Er war rachsüchtig und hat gemobbt. Man kann ihn aber auch nicht zum Teufel machen: Er ist gestorben, um die magische Welt zu retten."

Snape gelte vor allem als tragische Figur, so die Autorin. "Snape war ein Fiesling, der das Gute, das er in Lily erkannte, liebte, ohne es ihr jedoch gleichtun zu können. Das war seine Tragödie."

Nach der spannenden Debatte forderten Twitter-User bereits neue Charakterbeschreibungen über Dumbledore und Co. von der Harry Potter-Schöpferin.

Ob sich die Autorin zu anderen Charakteren und deren Geheimnissen äußern wird, bleibt allerdings noch unklar.



Tags:
Das könnte Sie auch interessieren
TV Movie empfiehlt